Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit....




hier können Gäste lesen

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Hepe » Mo 23. Jul 2018, 12:01

Sprichwörtlich gesagt, ist der "Esel" äähm ich meinte die Katze, nun aus dem Stall. Nun wird endlich mal Klartext geredet.

Uli Hoeneß rechnet knallhart mit Mesut Özil ab: „Seit Jahren einen Dreck gespielt!“
Essen. Uli Hoeneß hat nach dem Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft knallhart mit dem Weltmeister von 2014 abgerechnet.

Als der Präsident des FC Bayern am Münchner Flughafen vor der Abreise der Mannschaft in die USA im Gespräch mit Sky auf das Thema Mesut Özil angesprochen wurde, redete Hoeneß sich förmlich in Rage.

Uli Hoeneß wettert gegen Mesut Özil
„Wann hat er das letzte gute Länderspiel gemacht“, fragte Hoeneß. Mesut Özil habe seiner Meinung nach „schon lange nicht mehr geglänzt und seit Jahren keine Leistung mehr in der Nationalmannschaft gezeigt.“

Hoeneß weiter: „Ich bin froh, dass der Spuk vorbei ist. Er hat seit Jahren einen Dreck gespielt! Den letzten Zweikampf hat er bei der WM 2014 gewonnen.“

„hier bitte weiterlesen“

Mit anderen Worten, demnach wurde Özil als Integrationsfigur gesponsert ?

Einen Spieler mit schlechten Leistungen nur als "Integrationsfigur" durchzuschleppen stößt auf. So geht Integration gewiss nicht.
Seinen unrühmlichen Abgang aus der Nationalmannschaft hat sich Özil letztendlich selbst zuzuschreiben.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

von Anzeige » Mo 23. Jul 2018, 12:01

Anzeige
 

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 23. Jul 2018, 12:11

Özil-Rücktritt: Jetzt muss auch Grindel gehen

Mesut Özil fühlt sich vom DFB im Stich gelassen und flieht aus der deutschen Nationalmannschaft. Zurücktreten muss auch DFB-Boss Reinhard Grindel. Denn mit seinem verheerenden Umgang mit der Affäre konterkariert Grindel eine der wichtigsten Funktionen des Verbandes: Integration.


Man kann Özil mangelnde Selbstkritik vorwerfen. Auch dass er sich erst jetzt, viel zu spät, erklärte. Doch eines steht ebenfalls fest: DFB-Präsident Reinhard Grindel ist nach dieser beispiellosen Affäre nicht mehr haltbar.


Die einzig logische Konsequenz kann nur der Rücktritt Grindels sein. Der langjährige Schatzmeister, der sich 2016 im Chaos der WM-Affäre um Vorgänger Wolfgang Niersbach mit den Stimmen des mächtigen Amateurlagers zum Präsidenten hat wählen lassen, hat in einer der schwersten Krisen des DFB auf ganzer Linie versagt.

Gegen Multikulturalismus sprach sich Grindel schon in seiner Zeit als CDU-Bundestagsabgeordneter aus. Sämtliche Bemühungen des DFB für eine offene Gesellschaft und dessen Glaubwürdigkeit hat er spätestens mit seinem Vorgehen jetzt konterkariert. Die Auswirkungen über den Verband hinaus sind noch gar nicht abzusehen.


alles lesen ...
https://www.focus.de/sport/fussball/wm- ... 95975.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41966
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 23. Jul 2018, 12:28

„Wir unterstützen die ehrenhafte Haltung unseres Bruders Mesut Özil“: Ankara lobt Özil-Rücktritt als „Tor gegen Virus des Faschismus“

"Wir unterstützen die ehrenhafte Haltung unseres Bruders Mesut Özil von Herzen," heißt es nach Özils Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft aus der Türkei.


Özil habe mit seinem Ausstieg ein „wunderschönes Tor gegen das Virus des Faschismus“ geschossen, lobte Justizminister Abdulhamit Gül den Mittelfeldspieler des FC Arsenal am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Özil hatte sich am Sonntag zu seinem umstrittenen Treffen mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan im Mai geäußert und anschließend erklärt, er trete aus der deutschen Nationalmannschaft aus.


https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 99806.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41966
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Hepe » Mo 23. Jul 2018, 12:48

Özil-Rücktritt: Jetzt muss auch Grindel gehen
Mesut Özil fühlt sich vom DFB im Stich gelassen und flieht aus der deutschen Nationalmannschaft. Zurücktreten muss auch DFB-Boss Reinhard Grindel. Denn mit seinem verheerenden Umgang mit der Affäre konterkariert Grindel eine der wichtigsten Funktionen des Verbandes: Integration.

Bevor Grindel geht, müsste ein ganz anderer sofort zurücktreten. Wie wärs z.B. mit unserem Bundestrainer Jogi Löw ?
Schließlich war ER es doch, der Özil immer wieder aufgestellt hat obwohl er schon seit Jahren erbärmliche Leistungen bringt ?
In jedem anderen Land wäre der Trainer nach diesem kläglichen Scheitern nach einer WM. sofort zurückgetreten.


Aber das ist wieder mal echt Deutsch, da verlangt man den Rücktritt des DFB Präsidenten, nur weil ein türkischer Vorzeigespieler aus der Nationalmannschaft zurücktritt,
der nicht dazu in der Lage sah, die deutsche Nationalhymne vor einem Länderspiel mitzusingen.

:Friede: Wenn ein Fußballspieler mit Migrationshintergrund, egal welchem, dem Diktator daheim die Füsse küsst und damit die unsere hier übliche Demokratie vors Schienbein tritt, so ist seine Integration in der Tat gescheitert. Das allerdings, war seine Entscheidung und nicht die des Herrn Grindel!
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Hepe » Mo 23. Jul 2018, 17:40

„Deutschland ist ein weltoffenes Land“

„Deutschland ist ein weltoffenes Land“, kommentierte Vize-Regierungssprecherin Demmer Özils Rassismus-Vorwürfe.
Für die Bundesregierung sei Integration eine „Schlüsselaufgabe“, bei der alle gesellschaftlichen Gruppen gefragt seien.
Özil, den Bundeskanzlerin Merkel sehr schätze, habe "jetzt eine Entscheidung getroffen, die zu respektieren ist".

Angela Merkel (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Rücktrittsentscheidung von Nationalspieler Mesut Özil zu respektieren. „Die Bundeskanzlerin schätzt Mesut Özil sehr. Mesut Özil ist ein toller Fußballspieler, der viel für die Fußball-Nationalmannschaft geleistet hat“, sagte Vizeregierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag in Berlin. „Mesut Özil hat jetzt eine Entscheidung getroffen, die zu respektieren ist.“ Eine Bewertung seines Rücktritts überlasse die Bundesregierung dem Deutschen Fußball-Bund (DFB).

„hier bitte weiterlesen“
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Hepe » Mo 23. Jul 2018, 18:04

:Friede: Wenn ein Fußballspieler mit Migrationshintergrund, egal welchem, dem Diktator daheim die Füsse küsst und damit die unsere hier übliche Demokratie vors Schienbein tritt, so ist seine Integration in der Tat gescheitert. Das allerdings, war seine Entscheidung und nicht die des Herrn Grindel!


Vielleicht sollte man sich mal ernsthaft Gedanken über die hier gelebte Struktur in unseren Land machen!
Wo sind wir eigentlich gelandet, wenn ein Kicker eine solche Polit-Welle auslösen kann - obwohl eigentlich nichts Besonderes passiert ist.
Ein Fußballspieler der sich mit seiner persönlichen Niederlage nicht abfinden kann, greift hier unbestritten zur Rassismuskeule !

Mesut Özil galt doch einmal als Musterbeispiel für die Integration, ein vorzeige Moslem eben, bis er jetzt kritisiert wurde.

Da melden sich tatsächlich neben einer Justizministerin auch noch andere aus der "Politprominenz" zu diesem eigentlich lächerlichen Thema ernsthaft zu Wort ?
Die Vize-Regierungssprecherin Demmer dementierte diesen Vorwurf sogar mit "Deutschland ist weltoffen", aber wir müssen uns aber noch mehr anstrengen, damit die Integration klappt!?

Da fragt man sich doch Warum eigentlich "WIR" ? Vielleicht sollten "WIR"nicht erst einmal klären, wer sich hier im Land anpassen und integrieren muss und soll !

Deutschland hat für bestimmte Gäste viele „Zauberwörter“, Rassismus gehört dazu. Wer aber Rassismus bekämpfen will, der darf ihn nicht missbrauchen ! :denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 23. Jul 2018, 19:43

Claus Strunz (SAT1) mit einem sehr guten Kommentar zu Özil und Gündogan


https://www.youtube.com/watch?v=a2ll4ojcIUE
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41966
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Hepe » Mo 23. Jul 2018, 19:59

Birgit Kühr hat geschrieben:
Claus Strunz (SAT1) mit einem sehr guten Kommentar zu Özil und Gündogan


https://www.youtube.com/watch?v=a2ll4ojcIUE

Claus Strunz trifft mal wieder den berühmten Nagel direkt auf den Kopf. ;Prima:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5493
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 23. Jul 2018, 21:38

Das sagen FOCUS-Online-User zu seiner Abrechnung

Mesut Özil sieht sich als Opfer von rassistischen Anfeindungen - und macht diesen Vorwurf auch DFB-Präsident Reinhard Grindel. Die Erklärung zu seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft schlägt hohe Wellen. Politiker aller Parteien kommentierten Özils Statement vom Sonntag. Auf Facebook hat FOCUS Online gefragt: Hat der deutsche Fußball ein Rassismus-Problem?


Die Mehrheit der User ist der Meinung, dass Özil es sich mit seinen Rassismusvorwürfen zu einfach macht und sich in die Opferrolle flüchtet. Wir haben einige Reaktionen, die das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten, zusammengetragen.


alles lesen .....
https://www.focus.de/sport/fussball/deb ... 01108.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41966
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Özil äußert sich erstmals über umstrittenen Auftritt mit

Beitragvon Birgit Kühr » Di 24. Jul 2018, 12:14

ÖZIL, DER NEUE VOLKSHELD UNTER DEN SALAFISTEN?

Berlin - Mesut Özil (29) hat mit seinem Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und seiner dreiteiligen Erklärung dazu, einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Jeder in der Bundesrepublik diskutiert über diesen Schritt, ob er richtig oder falsch ist. Aber auch um das "Wie" und "Was". Doch vor allem Salafisten wissen, wie sie den Fall für sich geschickt nutzen können.

Unaufhaltsam stürzen sich Deutschlands Salafisten auf Özil, instrumentalisieren seinen Rücktritt für ihre Zwecke. Eine Gefahr.


https://www.tag24.de/nachrichten/oezil- ... lin-701541
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41966
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron