Obdachloser sucht Hilfe bei der Stadt – was dann passiert...




hier können Gäste lesen

Obdachloser sucht Hilfe bei der Stadt – was dann passiert...

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 10. Aug 2018, 21:24

Obdachloser sucht Hilfe bei der Stadt – was dann passiert, macht fassungslos

Ein 40-jähriger Tölzer steht auf der Straße. Die Stadt weigerte sich aber, das anzuerkennen. Doch das ist erst der Anfang einer langen, grotesken Geschichte, die von Absatz zu Absatz mehr trifft.

Bad Tölz – Sebastian Wolf (Name geändert) war ein erfolgreicher Leistungssportler. Er gewann Meisterschaften, trainierte viel. Sein Leben verlief in geregelten Bahnen. Er arbeitete als Maler und Lackierer, lebte in einer Beziehung und hatte eine Wohnung. Doch irgendwann begann alles schief zu laufen. Ob der Alkohol dafür verantwortlich war oder ob die Sucht erst später kam – das erzählt Wolf nicht so genau.

So oder so – sein Leben geriet aus den Fugen. Wolf hat danach einige wirklich dumme Dinge getan. Dreieinhalb Jahre saß er dafür im Knast. Heute ist der Tölzer schwerer Alkoholiker. Immer mal wieder trocken, aber eben nie auf Dauer. Seinen Eltern, bei denen der 40-Jährige zuletzt auf der Couch schlief, wurde das Ganze irgendwann zu viel. Sie warfen ihn raus. Wolf hat dafür Verständnis. „Welche Mutter erträgt es schon, wenn der Sohn jeden Abend betrunken nach Hause kommt“, sagt er.


alles lesen ......
https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz ... 09781.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41992
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Fr 10. Aug 2018, 21:24

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron