OB: Palmer mischt sich auf Spielplatz in Erziehung ein




hier können Gäste lesen

OB: Palmer mischt sich auf Spielplatz in Erziehung ein

Beitragvon Birgit Kühr » Di 9. Apr 2019, 12:26

Aufregung um Tübingen-OB: Palmer mischt sich auf Spielplatz in Erziehung ein

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat sich in die Erziehung eines Zuwandererpaareseingemischt und damit für Aufregung gesorgt. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass man Eltern, die wenige Jahre hier leben, erklären muss, wie Erziehung bei uns funktioniert", sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Sobald Kindern physisch oder seelisch schwerer Schaden angetan werde, müsse man sich einmischen. Palmer hatte auf einem Tübinger Spielplatz einen Mann beobachtet, der einen rund zweijährigen weinenden und schreienden Jungen immer weiter schaukelte, und auf Facebook davon berichtet.


https://www.focus.de/politik/tueningen- ... 67257.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37405
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 9. Apr 2019, 12:26

Anzeige
 

Re: OB: Palmer mischt sich auf Spielplatz in Erziehung ein

Beitragvon Birgit Kühr » Di 9. Apr 2019, 23:09

PALMER VERGLEICHT MIGRANTEN-ERZIEHUNGSSTIL MIT DENEN DER NAZIS UND DAS NETZ TOBT!

Palmer hatte auf einem Tübinger Spielplatz einen Mann beobachtet, der einen rund zweijährigen weinenden und schreienden Jungen immer weiter schaukelte, und auf Facebook davon berichtet.


"Die Eltern waren erkennbar der Meinung, das schreiende Kind soll so lernen, mit der Angst umzugehen. So erzieht man Jungs zu harten Männern", schrieb Palmer.

Schwarze Pädagogik sei weder christlich noch muslimisch, aber ziemlich schlimm für die Kinder.

"Wenn wir uns einig sind, dass das bei den Nazis falsch war, warum sollte es dann heute nicht möglich sein, es bei Einwanderern auf dem Spielplatz falsch zu finden?", so der Oberbürgermeister.

So schrieb Palmer weiter: "Ja. Die Nazis hatten den Müttern noch beigebracht, dass man das Kind schreien lassen muss und nur alle vier Stunden stillen darf. Das sollte härten und disziplinieren. Aber diese schwarze Pädagogik und ihre verheerenden Wirkungen haben wir ja weitgehend überwunden."


https://www.tag24.de/nachrichten/boris- ... ik-1028776
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37405
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron