Nordstream 2: USA will das Projekt blockieren




hier können Gäste lesen

Re: Nordstream 2: USA will das Projekt blockieren

Beitragvon Hepe » Do 26. Dez 2019, 17:57

War es Trump eigentlich nicht bekannt, dass Russland Nord Stream 2 notfalls auch mit eigenem Schiff fertigstellen kann ?

Auch wenn Trump diese umgehung der Sanktion ganz sicherlich nicht gefallen wird, müßte er doch langsam kapieren, dass Putin seine Pläne auch gegen den Widerstand der US Regierung zu Ende bringen wird.

So wie das nun aussieht, wird sich die Inbetriebnahme sich zwar etwas verzögern, jedoch ist es für Putin auch keine Option die Arbeiten an dieser Stelle in der Ostsee zu beenden. :ätsch:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5472
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

von Anzeige » Do 26. Dez 2019, 17:57

Anzeige
 

Re: Nordstream 2: USA will das Projekt blockieren

Beitragvon Hepe » Sa 11. Jan 2020, 15:02

Polens Regierungschef übt scharfe Kritik an Nord Stream 2
Polens Premier Morawiecki nennt die Ostseepipeline Nord Stream 2 "einen Schritt in die falsche Richtung". Er fürchtet, dass sich Europa von Russland erpressbar macht.

Vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin hat Polen scharfe Kritik an der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 geübt. "Nord Stream 2 ist ein Schritt in die falsche Richtung", sagte der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki der "Welt". Es gebe ein "Worst-Case-Szenario", das es zu vermeiden gelte: "Moskau darf nie in der Lage sein, die EU mit einem Gaslieferstopp zu erpressen."

Zugleich hat der polnische Regierungschef nach eigenen Worten kaum Hoffnung, dass das Projekt durch die jüngsten US-Sanktionen gestoppt werden kann. Diese würden das Projekt vermutlich "verzögern, aber nicht beenden", sagte Morawiecki. "In Polen wäre es uns natürlich am liebsten, der Bau von Nord Stream 2 wäre nie begonnen worden."

Merkel trifft Putin am Samstag in Moskau. Dabei wird es auch um die Zukunft der Ostseepipeline gehen. Die USA hatten Sanktionen gegen die Firmen verhängt, die bisher die unterseeischen Rohre verlegt hatten. Russland hat die Fertigstellung der umstrittenen Pipeline bis Ende 2020 zugesagt. Es könne die abschließenden Arbeiten selbst vornehmen. Von den 2100 Kilometern der umstrittenen Ostseepipeline fehlen nur noch rund 300.

Spiegel-online
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5472
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Nordstream 2: USA will das Projekt blockieren

Beitragvon Hepe » Sa 11. Jan 2020, 15:08

Einmal mehr erweist sich Polen wiedermal als treuer Trump Anhänger.
Das ist nicht verwerflich, sollte aber den Blick auf die Fakten nicht trüben. Selbst in den schwierigsten Zeiten des Kalten Krieges hat Russland kein einziges Mal mit der Sperrung der Gaslieferungen gedroht. Als Wirtschaftspartner ist Russland derzeit derzeit viel verlässlicher als die USA mit ihrer ständigen Sanktionspolitik.

Ob wir von Russland erpresst werden oder von den Amis - wo ist der Unterschied ?
Genau! Russisches Gas ist billiger und umweltfreundlicher. Also nehmen wir doch lieber das, oder ?

:Friede: Auch hier mal wieder, dass ganze Theater geht doch auch wieder nur ums Geld.
Würde es wirklich um die Erpressbarkeit gehen, könnte doch Polen die Erdgasleitung durch ihr Territorium sperren, und das teure Frackinggas aus der USA kaufen, oder auch weiterhin und massenhaft Kohle verstromen.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5472
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron