Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz




hier können Gäste lesen

Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 16. Mai 2018, 22:13

Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz

Schluss, aus, vorbei! Sandro Wagner wird nie mehr für die DFB-Auswahl auflaufen. Der nicht für die WM 2018 nominierte Stürmer erklärt seinen sofortigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft und kritisiert Joachim Löw.

München - Bundestrainer Joachim Löw und die Nationalmannschaft müssen auch nach der WM 2018 in Russland ohne Sandro Wagner auskommen. Der nicht für das Turnier nominierte Stürmer des FC Bayern will das Trikot mit dem Adler auf der Brust nicht mehr überziehen. „Ich trete hiermit sofort aus der Nationalmannschaft zurück“, sagte Wagner der Bild. Demnach glaubt er nicht, dass seine Ausbootung sportliche Gründe hatte: „Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse.“


https://www.merkur.de/sport/fc-bayern/w ... 76272.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34479
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 16. Mai 2018, 22:13

Anzeige
 

Re: Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz

Beitragvon Hepe » Mi 16. Mai 2018, 23:04

Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz
Schluss, aus, vorbei! Sandro Wagner wird nie mehr für die DFB-Auswahl auflaufen. Der nicht für die WM 2018 nominierte Stürmer erklärt seinen sofortigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft und kritisiert Joachim Löw.


Nicht im WM-Kader? Löw mißt mit zweierlei Maß!!
Nach meinen Dafürhalten hat bei Löw seine Sympathie zu einzelnen ausländischen Spielern oft Vorrang vor Leistung. Schade, ich hielt ihn mal für einen kompetenten Bundestrainer.

Mein Eindruck hat sich gewandelt. Und was seine Erfolge betreffen, die hätten andere Trainer mit dem zur Verfügung stehenden Personal möglicherweise noch besser hinbekommen. Meine persönliche Abneigung gegen einen Bundestrainer Löw verstärken sich zunehmend, Ich denke er hat seine beste Zeit bereits hinter sich.

So ändern sich halt die Zeiten.
Ich erinnere mich noch sehr gut daran als Stefan Effenberger wegen zeigens seines Stinkefingers direkt aus der Nationalelf flog.
Heute kann man als Nationalspieler sich mit einem Diktator zeigen und ihn "seinen Präsidenten" nennen und der Bundestrainer beziffert diesen provozierten EKLAT lediglich als "keine glückliche Aktion".
Wäre das ein Foto mit einem AfD Abgeordneten gewesen, hätte Joachim Löw einen SOFORT aus der "Mannschaft" geschmissen.

Falls der DFB hier nicht die Notbremse zieht, sollte man die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der WM boykottieren,
denn was hat das noch mit einer deutschen Nationalmannschaft gemein.
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4579
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 16. Mai 2018, 23:25

Nach dem Vorfall mit Erdogan die Fußballer und die Entscheidung des Bundestrainers würde ich sagen der Bundestrainer ist nicht mehr tragbar.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34479
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Nach WM-Aus: Sandro Wagner zieht harte Konsequenz

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 18. Mai 2018, 16:12

Löw attackiert Wagner: "Stellt Führungsspieler hin, als wären sie Vollidioten"

Löw attackiert Wagner: Stellt Kollegen als Vollidioten dar
15.02 Uhr: Joachim Löw attackiert Sandro Wagner bei "Sky Sport News HD": "Ich empfand es jetzt nicht als ganz große Kritik an mir und am Trainerteam. Es ist vielmehr Kritik gegenüber seinen Kollegen. Er stellt manche dar, die bei uns schon ewig spielen, die zu den Führungsspielern gehören, als wären sie ausgemachte Vollidioten. Als ob sie nur deswegen bei uns sind, weil sie nicht ihre Meinung sagen."

Der Bundestrainer erklärt weiter: "Jeder, der uns kennt, weiß, wie wir die Spieler immer anhalten, ihre Meinung zu sagen, offen und ehrlich zu sein, uns kritisch gegenüberzutreten. Diese Dinge werden bei uns groß geschrieben."


https://www.focus.de/sport/fussball/wm- ... 53292.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34479
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron