Mutter verärgert über Verteilung von Corona-Kinderbonus




hier können Gäste lesen

Mutter verärgert über Verteilung von Corona-Kinderbonus

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 14. Sep 2020, 21:41

Mutter verärgert über Verteilung von Corona-Kinderbonus

150 statt 300 Euro Corona-Kinderbonus – so sieht für viele Alleinerziehende die Realität aus. Zu ihnen zählt auch Doreen Teske aus Pasewalk. Dass sie den Bonus teilen soll, sorgt bei ihr aus einem bestimmten Grund für Unmut.

Seit einer Woche wird der sogenannte Corona-Kinderbonus in Höhe von 300 Euro schrittweise an die Empfänger ausgezahlt. Dazu zählt auch die Pasewalkerin Doreen Teske. Sie bekommt allerdings nur die Hälfte des Geldes. Und damit ist sie nicht allein. Denn die andere Hälfte, so berichtet die Pasewalkerin, bekomme ihr ehemaliger Lebensgefährte, der Vater ihrer Tochter.

Dass es den Bonus gebe, sei schön und gut, sagt die Mutter eines 23-jährigen Sohnes und einer 17-jährigen geistig und körperlich beeinträchtigten Tochter. Dass sie nur einen Teil des Geldes erhalten würde, habe sie nicht gewusst.

Der Vater wollte keinen Kontakt zu seiner Tochter


https://www.nordkurier.de/pasewalk/mutt ... 97609.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41985
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 14. Sep 2020, 21:41

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron