Mieterbund fordert eine Million Wohnungen




hier können Gäste lesen

Mieterbund fordert eine Million Wohnungen

Beitragvon Birgit Kühr » Di 28. Aug 2018, 21:57

Mieterbund fordert eine Million Wohnungen
In Deutschland fehlt Wohnraum, und für bestehende Wohnungen steigen die Mieten unaufhörlich. Der Deutsche Mieterbund verlangt von der Politik eine schnelle Reaktion. Mit dieser Forderung steht der Verein längst nicht mehr alleine da.

Der Deutsche Mieterbund hat angesichts der Wohnungsnot eine bundesweite Mietpreisbremse sowie einen deutlich umfangreicheren Neubau von Wohnungen gefordert. In Deutschland fehlten "eine Million Wohnungen" und die Mietpreise stiegen "immer schneller", sagte der Geschäftsführer des Mieterbunds, Ulrich Ropertz, dem "Handelsblatt". Er forderte eine "bundesweite Mietpreisbremse ohne Ausnahmen und Hintertürchen".

Nötig seien außerdem eine "drastische Begrenzung der Mieterhöhungen nach Modernisierungen und Neuregelungen bei der Vergleichsmiete", fügte Ropertz hinzu, etwa längere Betrachtungszeiträume und niedrigere Kappungsgrenzen. Um das Defizit abzubauen, seien eigentlich 400.000 neue Wohnungen pro Jahr nötig, fuhr der Geschäftsführer des Mieterbunds fort, "40 Prozent mehr als tatsächlich gebaut werden". 80.000 neue Sozialmietwohnungen pro Jahr würden ebenfalls gebraucht, dreimal so viel wie heute gebaut würden.


https://www.n-tv.de/wirtschaft/Mieterbu ... 95722.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 35301
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 28. Aug 2018, 21:57

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron