Mann saß jahrelang unschuldig in Haft




hier können Gäste lesen

Mann saß jahrelang unschuldig in Haft

Beitragvon Birgit Kühr » Do 4. Apr 2019, 12:28

Familienvater wird nach Freilassung erneut von Frau wegen Vergewaltigung verklagt

Ein Familienvater musste sechseinhalb Jahre unschuldig im Gefängnis verbringen, nachdem ihn seine Ehefrau der Vergewaltigung bezichtigte. Das Kuriose: Nach seiner ersten Verurteilung ging er nach verbüßter Haftstrafe zurück zu seiner Frau - die ihn abermals wegen dem gleichen Vergehen anzeigt. Auch in diesem Fall wird der heute 55-Jährige verurteilt - unschuldig, wie sich später herausstellte.

Am 21. November 2006 zeigte seine Frau Regina ihren Mann Andreas erstmalig wegen Vergewaltigung an. Die "Bild"-Zeitung berichtete über den Fall. "Wir hatten morgens noch einvernehmlichen Sex. Mittags kochte ich Eintopf für die Kinder, da klingelte es", erzählt Andreas der Boulevardzeitung. Vier Polizisten hätten vor der Tür gestanden und mitgenommen.


alles lesen .....
https://www.focus.de/panorama/welt/mann ... 46064.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37406
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 4. Apr 2019, 12:28

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron