MANN FÄHRT GANZ LÄSSIG MIT PANZERFAUSTKÖPFEN ZUR POLIZEI




hier können Gäste lesen

MANN FÄHRT GANZ LÄSSIG MIT PANZERFAUSTKÖPFEN ZUR POLIZEI

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 17. Mai 2017, 15:29

MANN FÄHRT GANZ LÄSSIG MIT PANZERFAUSTKÖPFEN ZUR POLIZEI

Quedlinburg - Mit zwei alten Panzerfaustköpfen im Kofferraum ist ein 72-Jähriger bei der Polizei in Quedlinburg vorgefahren.

Er sagte den Beamten am Dienstag, er wolle die Kampfmittel abgeben. Die Beamten fanden die stark angerostete Altmunition, verschlossen den Kofferraum vorsichtig und riefen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, wie das Technische Polizeiamt am Mittwoch in Magdeburg mitteilte.

Eine Untersuchung zeigte, dass es sich um Übungsmunition sowjetischer Bauart handelte, die gefahrlos transportiert werden konnte.

Wäre es scharfe Munition gewesen, hätte das hochempfindliche Zündsystem der lose umherrollenden Panzerfaustköpfe vermutlich ausgelöst und die Sprengladung hätte das Auto in die Luft gejagt.


https://www.tag24.de/nachrichten/quedli ... ung-254315
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41958
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 17. Mai 2017, 15:29

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron