Lausitzer Dorf Mühlrose soll abgebaggert werden




hier können Gäste lesen

Lausitzer Dorf Mühlrose soll abgebaggert werden

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 18. Feb 2019, 13:34

Lausitzer Dorf Mühlrose soll abgebaggert werden

Ende einer langen Hängepartie: Trotz des anvisierten Kohleausstiegs will die Leag einen weiteren Ort in der Lausitz abbaggern, um 150 Millionen Tonnen Rohbraunkohle zu gewinnen. Noch im März soll der Vertrag dazu unterzeichnet werden.

Während auf Bundesebene um den Kohleausstieg gerungen wird, will die Leag ein weiteres Lausitzer Dorf abbaggern. Für die Erweiterung des sächsischen Tagebaus Nochten soll der Trebendorfer Ortsteil Mühlrose umgesiedelt werden. Das hat das Bergbauunternehmen den 200 Einwohnern am Donnerstagabend auf einer Versammlung bekannt gegeben.


https://www.rbb24.de/studiocottbus/poli ... -leag.html

Ein Dorf wird weggebaggert
Der Ausstieg aus der Kohle ist beschlossene Sachen. In Sachsen hat der Braunkohlekonzern LEAG nun aber angekündigt, dass das Dorf Mühlrose dennoch abgebaggert wird. Das begrüßen auch die meisten Bewohner des Ortes, berichtet Dlf-Korrespondent Bastian Brandau. Kritik kommt nur von Grünen und Linken.

Der Braunkohlekonzern LEAG wollte prüfen, ob die Kohleförderung nach Kohlekompromiss weiter sinnvoll ist. Das wurde jetzt bejaht und gestern den Einwohnern auf einer Einwohnerversammlung mitgeteilt, berichtet Dlf-Korrespondent Bastian Brandau. Dabei habe sich in Mühlrose schon lange eine große Mehrheit für eine Umsiedlung ausgesprochen, viele hätten schon seit Jahren auf diese Entscheidung gewartet. Andere wollten bleiben, vor allem Ältere.


https://www.deutschlandfunk.de/braunkoh ... _id=441185
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37089
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mo 18. Feb 2019, 13:34

Anzeige
 

Re: Lausitzer Dorf Mühlrose soll abgebaggert werden

Beitragvon Birgit Kühr » Di 19. Feb 2019, 13:07

AUS UNSEREM DORF WIRD JETZT KOHLE GEMACHT!

Weißwasser - Trotz beschlossenen Kohleausstiegs soll jetzt noch ein Dorf in der Lausitz der Braunkohle geopfert werden. Das ostsächsische Mühlrose wird weggebaggert, die 200 Einwohner umgesiedelt, entschied der Tagebaubetreiber. Viele Bewohner sind sogar erleichtert darüber. Andere weigern sich, ihre Heimat aufzugeben. Ein Report.

Die Abbaukante ist rund 300 Meter entfernt: Wie eine Insel ist Mühlrose schon von drei Seiten vom Tagebau Nochten umschlossen. Unter dem 500 Jahre alten Ortsteil der Gemeinde Trebendorf lagern mehr als hundert Millionen Tonnen Kohle.

Da diese laut Tagebaubetreiber LEAG (gehört zur Lausitz Energie Bergbau AG) fürs Kraftwerk Boxberg gebraucht werden, muss das Dorf weichen.

„Wir wollen nicht mehr reden, haben schon zu viele Tränen vergossen“, sagt eine ältere Dorfbewohnerin. Andere sprechen noch: „Wir wollen nicht weg, bleiben hier“, sagt Günter Zech (80). „Bis wir sterben“, ergänzt seine Frau Else (80). Die Senioren wohnen im Haus, das Günters Großvater 1910 errichtete.

„Wir wurden in Mühlrose geboren, feierten unsere Hochzeit hier. Unsere Kinder wuchsen im Ort auf. Sogar unser Enkel wohnt mit im Haus, hat es gerade übernommen."


https://www.tag24.de/nachrichten/muehlr ... erg-977728
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37089
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron