Kuh „Hermien“ gelingt Flucht - lebt jetzt im Wald




hier können Gäste lesen

Kuh „Hermien“ gelingt Flucht - lebt jetzt im Wald

Beitragvon Birgit Kühr » Do 8. Feb 2018, 20:38

Kuh „Hermien“ gelingt Flucht - lebt jetzt im Wald
In den Niederlanden sorgt ein Rindvieh derzeit für Furore: Die Kuh "Hermien" konnte im vergangenen Dezember in letzter Minute vor dem Schlachter fliehen und befindet sich seitdem auf der Flucht. Mittlerweile ist sie eine Berühmtheit geworden: Unter dem Hashtag #JeSuisHermien wird Begnadigung für die Ausreißerin gefordert.

Hermien" gelang die Flucht, als man sie auf einen Lastwagen verladen wollte, der sie zum Schlachter bringen sollte. Sie konnte jedoch in den Wald entkommen. Mehrere Versuche von Jägern, Tierärzten und Landwirten, die Flüchtige wieder einzufangen, schlugen fehl. Der Anrainer Hans Wolters, dem mehrere Aufnahmen des scheuen Tiers gelungen sind, erklärt in einem YouTube-Video: "Die Kuh kann schneller laufen als ein Reh."


http://www.krone.at/1635182
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 33374
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 8. Feb 2018, 20:38

Anzeige
 

Re: Kuh „Hermien“ gelingt Flucht - lebt jetzt im Wald

Beitragvon Birgit Kühr » So 18. Feb 2018, 23:11

Kuh floh vor Schlachter und lebt nun auf Insel
Eine Kuh mit einem sehr ausgeprägten Überlebenswillen sorgt derzeit in der südpolnischen Stadt Nysa für Aufregung. Denn das Rind flüchtete nicht nur vor dem Schlachter, sondern durchschwamm auch einen riesigen Stausee und lebt in selbigem nun alleine auf einer unbewohnten Insel. Der Besitzer ist verzweifelt, ein Lokalpolitiker will die Kuh nun retten.


Politiker will "heldenhaftes Rindvieh" retten
Jetzt hat sich der Lokalpolitiker und ehemalige Sänger Pawel Kukiz dem Schicksal des "heldenhaften Rindviehs" angenommen und will die noch namenlose Kuh vor dem Tod bewahren. "Ich bin kein Vegetarier, aber die Stärke und der Wille dieser Kuh für ihr Überleben zu kämpfen, ist von unschätzbarem Wert", schreibt er auf Facebook. Kukiz will den ausgerissenen Wiederkäuer nun eventuell selbst kaufen. "Ich habe mich entschlossen, alles zu tun, damit die Kuh an einen sicheren Ort gebracht wird, und ihr in einer zweiten Stufe, als Belohnung für ihre Sturheit, ein Heim bis an ihr natürliches Lebensende zu garantieren."


http://www.krone.at/1644187
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 33374
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Kuh „Hermien“ gelingt Flucht - lebt jetzt im Wald

Beitragvon Galeerensklave » Mo 19. Feb 2018, 00:24

Mein allergrößten Respekt für diese Kühe, die sich nicht widerstandslos auf die Schlachtbank führen lassen, obwohl ich zugegebenermaßen auch manchmal gerne ein Stück Fleisch esse.
Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France
Benutzeravatar
Galeerensklave
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1361
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 13:39

Re: Kuh „Hermien“ gelingt Flucht - lebt jetzt im Wald

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 19. Feb 2018, 14:00

Ja aber die Kühe haben einen Tod auf natürliche Weise verdient. ;Prima:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 33374
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron