KÖTHEN-PROZESS: AUGENZEUGIN LIEFERT SCHOCKIERENDE DETAILS




hier können Gäste lesen

KÖTHEN-PROZESS: AUGENZEUGIN LIEFERT SCHOCKIERENDE DETAILS

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 6. Feb 2019, 20:30

KÖTHEN-PROZESS: AUGENZEUGIN LIEFERT SCHOCKIERENDE DETAILS

Dessau-Roßlau - Die Angeklagten bestreiten die Vorwürfe, eine Zeugin hingegen berichtet mit bewegter Stimme von der Attacke: Im Prozess um den Tod eines 22 Jahre alten Kötheners steht das Landgericht Dessau-Roßlau vor gegensätzlichen Aussagen.


Die erste Zeugin, eine 19-Jährige aus Köthen, berichtete von einem Treffen mit mehreren Beteiligten am Abend des 8. September 2018. Dabei habe der 18 Jahre alte Angeklagte sie gefragt, von wem sie schwanger sei. Daraufhin sei er laut und aggressiv geworden, der 18-Jährige und ihr afghanischer Freund hätten sich geschlagen und auf dem Boden gerungen. Das 22 Jahre alte Opfer, ein Deutscher, und sein Bruder dazu gekommen und hätten gefragt, warum es so laut sei. Daraufhin habe der Angeklagte den 22-Jährigen stark geschubst. Er sei rückwärts umgefallen.

Dann habe sie gesehen, wie der 17-jährige Angeklagte kräftig von oben gegen die Stirn des Opfers getreten sei, "ein, zwei Mal", sagte die junge Frau mit bebender Stimme. "Ich habe nur noch gesehen, wie er unten lag." Der Mann habe sich nicht mehr bewegt. Die Rechtsmedizin stellte später fest, dass der Herzkranke mit hoher Wahrscheinlichkeit an einem Herzinfarkt starb.


alles lesen .....
https://www.tag24.de/nachrichten/koethe ... kus-962561
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37439
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 6. Feb 2019, 20:30

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron