ISLAM-KRITIKER ATTACKIERT STEINMEIER AUF OFFENER BÜHNE




hier können Gäste lesen

ISLAM-KRITIKER ATTACKIERT STEINMEIER AUF OFFENER BÜHNE

Beitragvon Birgit Kühr » Di 26. Feb 2019, 17:31

Eklat um Mullah-Telegramm im Schloss Bellevue!

Streit auf offener Bühne um das Glückwunsch-Telegramm des Bundespräsidenten an die Mullahs!

Frank-Walter Steinmeier hatte zum „Forum Bellevue: Alles Glaubenssache?“ eingeladen, um über das Verhältnis von Religion und Demokratie zu diskutieren. Und Hamed Abdel-Samad, einer der profiliertesten Islam-Kenner und -Kritiker des Landes, nutzte die Debatte, um den Bundespräsidenten vor 170 geladenen Gästen im Großen Saal des Schlosses mit Klartext zum Mullah-Telegramm zu konfrontieren – ein echter Eklat!

Schon in seiner Eröffnungsrede ging Steinmeier auf seine („im Namen meiner Landsleute“) Glückwünsche zum 40. Jahrestag der islamischen Revolution im Iran ein und verteidigte sein Handeln:


In der anschließenden Debatte über Islam und Religion in Deutschland meldete sich Hamed Abdel-Samad zu Wort – und attackierte den Bundespräsidenten frontal. Abdel-Samad stand im Publikum auf und sagte: „Nicht in meinem Namen! Sie haben die falschen Signale gesendet an das Regime im Iran und an die eigenen Leute in Deutschland haben Sie das Signal gesendet, dass wir unsere eigenen Werte nicht erst nehmen.“ Dann wiederholte er: „Nicht in meinem Namen!“ Abdel-Samad sprach die Worte mit ruhiger, fester Stimme, wandte sich direkt an Steinmeier.


https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37089
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 26. Feb 2019, 17:31

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Ein offener Brief
Forum: Hartz IV
Autor: Streetfigther
Antworten: 2

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron