Höhlen-Rettung in Thailand




hier können Gäste lesen

Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Birgit Kühr » So 8. Jul 2018, 12:35

Retter beginnen, Jungs aus der Höhle zu holen

Mehrere Jugendliche im Alter zwischen 11 und 16 Jahre und ihr Trainer sitzen seit dem 23. Juni in einer Höhle in Thailand fest. Wassermassen hatten ihnen den Rückweg abgeschnitten. Am Montag hatten Taucher sie drei Kilometer vom Höhleneingang entfernt entdeckt. Verfolgen Sie alle Neuigkeiten im News-Ticker.

Das Wichtigste in Kürze: Die zwölf Jungen einer Fußballmannschaft und ihr Trainer sollen am Sonntag aus kilometerlangen Tham-Luang-Höhle im Norden Thailands gerettet werden. Wetter und Wasserstand seien gut und die Jungen und Taucher bereit. Der Plan: Gegen 16 Uhr (MEZ) könnte das erste Kind die Höhle verlassen - die Aktion könne aber auch mehrere Tage dauern. Beim Weather Channel können Sie verfolgen, wie sich das Wetter entwickelt.

Thai-Regierung veröffentlicht Details zu Rettung
11.17 Uhr: Wie BBC-Reporter vor Ort berichtet, hat die thailändische Regierung Details zur Rettung veröffentlicht: Demnach tragen die Taucher und zu Rettenden das ganze Gesicht umschließende Tauchermasken. Zwei Taucher nehmen einen Jungen zwischen sich und führen sie - geleitet an einem Seil - aus der Höhle. Wird der Pfad zu eng, wird der Sauerstofftank vom Rücken geschnallt und neben dem Jungen langsam durch die Felsenlücke gerollt.


https://www.focus.de/panorama/welt/hoeh ... 24233.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32892
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » So 8. Jul 2018, 12:35

Anzeige
 

Re: Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Birgit Kühr » So 8. Jul 2018, 12:37

„Wir bringen sie nach Hause“: Thailändische Marinetaucher machen mit Foto Mut

Das Taucherteam in Thailand hat sich darauf eingeschworen, die in der Höhle eingeschlossenen Jungfußballer nach draußen zu bringen.


https://www.focus.de/panorama/videos/na ... 24299.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32892
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Birgit Kühr » So 8. Jul 2018, 15:46

News aus der Höhle in Thailand: Bisher sechs Jungen gerettet

Die ersten sechs der Jungen sind gerettet, teilt das thailändische Verteidigungsministerium mit. Insgesamt 18 Sporttaucher sind am Einsatz zur Rettung der in einer überschwemmten Höhle in Thailand eingeschlossenen Jungen beteiligt.

15:32 Uhr: Ministerium meldet bisherige Rettung von sechs Jungen


https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 88036.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32892
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Hepe » So 8. Jul 2018, 17:09

Bisher schon ein tolles Ergebnis.
Hut ab vor den Tauchern, aber auch vor den dort vor Ort verantwortlichen Helfern die diese aufwendige Rettungsaktion organisieren.
Gratulation auch zur Zähigkeit der Jungen und ihren Trainer, die sich dank ihrer guten physischen Kondition nach so langen Fasten ohne wenn und aber zutrauen sich mit der Hilfe von Taucher auf diese Art auf den sehr beschwerlich Rückweg begeben.

Einfach toll... Hier ziehe ich vor allen beteiligten dieser Rettungsaktion meinen Hut. ;Prima:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4415
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 9. Jul 2018, 16:26

Taucher retten achten Jungen in Thailand
Es ist ein schwierige und nervenaufreibende Rettungsaktion: Taucher holen den achten Jungen aus der Höhle in Thailand. Bis die übrigen Eingeschlossenen gerettet werden können, kann es aber noch einige Tage dauern.

Im Norden Thailands ist mittlerweile der achte Junge der eingeschlossenen Fußballmannschaft aus der Tropfsteinhöhle gerettet worden, bestätigte die Marine. Damit sind heute insgesamt vier Jungen gerettet worden. Nach Angaben des Nachrichtensenders CNN ist der Rettungseinsatz für heute beendet. In der Höhle befinden sich jetzt noch vier Jungen und ihr Trainer. Die Rettungsmission war am Morgen wieder aufgenommen worden. Die Retter hatten sich nach langen Vorbereitungen endgültig zu dem Einsatz entschlossen.


https://www.n-tv.de/panorama/Taucher-re ... 21077.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32892
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Hepe » Mi 11. Jul 2018, 11:26

Alle 13 Jungen und ihr Trainer sind am Dienstag aus der thailändischen Höhle relativ unbeschadet gerettet worden.

Gefühlloses Finale
Thailand bejubelt die Rettung der "13", nur der Gouverneur zeigt sich erstaunlich emotionslos. Kritisiert wird auch, wie die Regierung das Drama für sich nutzen wollte.

Es war ein bemerkenswert gefühlloses Finale, das dem mehr als zweiwöchigen Drama um die zwölf Jungen und den Trainer ihres Fußballteams folgte. Am Nachmittag des dritten Rettungstages waren auch die Letzten unverletzt aus der überschwemmten Tham-Luang-Höhle in Thailand gerettet worden. Wenig später trat Provinzgouverneur Narongsak Osottanakorn vor die Presse, um die gute Nachricht zu überbringen. Er hatte sich fein gemacht für den offiziellen Moment: In blütenweißem Hemd, einer schwarzen Weste und himmelblauer Schirmkappe präsentierte er sich ein paar Augenblicke lang regungslos zwischen vier Militäroffizieren. Selbst das gelbe Halstuch, das Narongsak in den vergangenen Tagen bei fast jeder Pressekonferenz trug und das ein Symbol für die Verehrung des Königs Maha Vajiralongkorn ist, war nagelneu.

Demütig faltete der Gouverneur die Hände, erwies zunächst der Monarchie seine Ehre: "Wir danken dem verstorben König Rama 9, dem gegenwärtigen Rama 10 und seiner Familie für die Unterstützung während der vergangenen Tage." Die Nachricht des Tages, auf die ganz Thailand und die Welt gewartet hatte, zog Narongsak hinaus. Zeigte Jubel statt Unterwürfigkeit. Und sagte dann: "Alle fünf Leute, die noch in der Tham-Luang-Höhle waren, sind gerettet worden. Den vier Kindern geht es gut. Die drei Navy Seals und der australische Arzt, die während der vergangenen drei Tage bei den Eingeschlossenen geblieben sind, befinden sich ebenfalls in Sicherheit und verlassen in diesen Minuten die Höhle."

Während Hunderte freiwillige Helfer, die seit Beginn der Such- und Bergungsaktion die Retterinnen und Retter sowie die etwa 1.000 Journalistinnen und Journalisten versorgt hatten, in lauten Jubel ausbrachen, ließ sich Narongsak nicht von seinem bürokratischen Trott abbringen: "Wir werden erst morgen über Einzelheiten der Rettungsoperation sprechen. Heute danken wir der Welt, der Unterstützung der thailändischen Bevölkerung, den ausländischen Tauchern und den Streitkräften, die rund 1.000 Soldaten einsetzten, für ihre Unterstützung", sagte der Gouverneur. Dann endlich ließ er doch so etwas wie Erleichterung über die erfolgreiche und hochriskante Rettungsaktion durchschimmern: "Es ist noch einmal gut gegangen. Wir hoffen, dass so etwas in Thailand und dem Rest der Welt nicht wieder passiert."

„hier bitte weiterlesen“
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4415
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Höhlen-Rettung in Thailand

Beitragvon Hepe » Mi 11. Jul 2018, 12:15

:Friede: Irgendwie habe ich es bereits geahnt, da wurde zu dem großen Glück dann doch noch ein Haar in der Suppe gefunden !!!
Wäre es einfach nur toll sich mal darüber zu freuen das 12 anfangs schon tot geglaubte Kinder zusammen mit ihren Trainer nicht nur in der Tiefe einer großenteils unterwasser stehenden Höhle gefunden und gerettet wurden ?

Mich hat es im übrigen stark beeindruckt, wie Thailand mit den Journalisten und Medien umgegangen ist.
Sie wurden freundlich aber bestimmt an ihren Platz verwiesen. Außerdem hat mich beeindruckt, daß unmittelbar nach der Rettung keine respektlosen Fotos wo die Kamera mitten drauf hält ermöglicht wurden und die Jungen vollumfänglich vor übergriffigen Interviews, abgeschirmt und somit geschützt wurden. Hier kann sie der westen mal eine dicke Scheibe abschneiden.

Mich hat auch beeindruckt, wie unaufgeregt und bestimmt diese Rettungsaktion vorbereitet und durchgeführt wurde.
Da darf man als Verantwortlicher und Retter egal welchen Rang oder Status sie haben auch einmal voller Stolz in der letzten Pressekonferenz zur Rettung der 12 jungen Fußballer samt ihren Trainer vor der Kamera treten um die Öffentlichkeit über diese gut gelungene und glückliche Rettung zu Informieren.

Wie schwierig diese Rettungsaktion allein schon in den Vorbereitung war, zeigt uns auch das ein erfahrener Marinetaucher dabei ums Leben gekommen ist.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4415
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron