Heute Demo vorm Kanzleramt: Wütende Bauern mit 5.000........




hier können Gäste lesen

Re: Heute Demo vorm Kanzleramt: Wütende Bauern mit 5.000....

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 27. Nov 2019, 22:15

Windenergieanlagen und Infraschall: Der Schall, den man nicht hört

Infraschall erreicht das Innenohr, raubt kardialen Myozyten ihre Kraft und schlägt sich im Gehirnscan nieder. Nicht nur Windanlagen erzeugen Infraschall, sind aber eine höchst umstrittene Quelle dafür. Offenbar gerät das Phänomen auch deswegen aktuell in den Fokus der Wissenschaft.


https://www.aerzteblatt.de/archiv/20524 ... icht-hoert

Jeden Tag sterben 6 Milliarden Insekten durch Windräder
Eine Studie zeigt, dass Windräder für Insekten gefährlich sind. Bis zu sechs Milliarden Tiere sterben täglich in den Rotorenblättern.


https://www.morgenpost.de/wirtschaft/ar ... aeder.html


Mythos: Windkraftanlagen töten massenweise Vögel
Es stimmt: Windkraftanlagen kosten einigen Vögeln das Leben. Die Tiere geraten in die Rotorblätter oder fliegen gegen Masten. Seit 1989 dokumentiert die Staatliche Vogelschutzwarte Brandenburg in einer zentralen Datenbank bundesweit alle Meldungen über tot aufgefundene Vögel. Die bisherige Bilanz: 681 Tiere starben in unmittelbarer Nähe einer Windkraftanlage. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

https://www.focus.de/wissen/klima/tid-1 ... 98163.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38998
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 27. Nov 2019, 22:15

Anzeige
 

Re: Heute Demo vorm Kanzleramt: Wütende Bauern mit 5.000....

Beitragvon Birgit Kühr » Do 28. Nov 2019, 12:08

Bauernproteste in Berlin: Landwirte in der linksdekadenten Parallelwelt

Berlin – Die Bauernproteste zeigen ein Dilemma der deutschen Politik: Lebenswichtige Wirtschaftsbereiche fristen ein Schattendasein, werden von der Politik übergangen und können sich nur noch mit Verzweiflungsaktionen wie der Sternfahrt von tausenden Traktoren nach Berlin Gehör verschaffen. Helfen wird es ihnen leider wenig.

Die aktuellen Bauernproteste haben noch nicht das Ausmaß, das die Gelbwestenbewegung in Frankreich erreichte, doch es gibt augenfällige Parallelen: Existenziell wichtige Wirtschaftszweige, die sich von der Politik im Stich gelassen und abgehängt fühlen und deren reale Lobbymacht weit hinter dem eigentlichen Stellenwert zurückbleibt, der ihnen angemessen wäre. Die Bauern protestieren gegen das Agrarpaket der Regierung – und damit gegen einen weiteren Ausschnitt der „Vergrünung“ der Politik, die unter dem Grundton des Klima-Diktats alle Bereiche erfasst – von der Energiepolitik über die Automobilwirtschaft über die Verkehrs- und Infrastruktur bis hin zur Landwirtschaft.


https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... landwirte/
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38998
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron