Gift im Hustensaft: Jetzt ermitteln die Behörden




hier können Gäste lesen

Gift im Hustensaft: Jetzt ermitteln die Behörden

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 7. Feb 2020, 13:23

Gift im Hustensaft: Jetzt ermitteln die Behörden

Die Warnung vor Noscapin-Hustensäften ist, nachdem bei zwei Kleinkindern nach der Einnahme Vergiftungserscheinungen auftraten, weiterhin aufrecht. Alle Noscapin-Zubereitungen, die auf Einzelrezepten von Ärzten in Apotheken gemischt wurden, sollten nicht mehr verwendet werden. Die Gesundheitsbehörden versuchen derzeit, Klarheit über die Abläufe zu bekommen. Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Am Donnerstag warnte das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen offiziell vor den Hustensäften. Dem vorangegangen waren zwei Fälle von Vergiftungserscheinungen bei Kleinkindern - ein Bub und ein Mädchen im Alter von zwei und fünf Jahren - in Niederösterreich. Die betroffenen Kinder wurden im Landesklinikum Wiener Neustadt behandelt. Ihr Gesundheitszustand besserte sich rasch.


https://www.krone.at/2093608
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41537
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Fr 7. Feb 2020, 13:23

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron