Freie Parkplätze für freie Bürger




hier können Gäste lesen

Freie Parkplätze für freie Bürger

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 23. Jan 2019, 22:23

Freie Parkplätze für freie Bürger

Ein Mann fühlt sich von Frauenparkplätzen diskriminiert und verklagt die Stadt. Die muss nun ihre Schilder ändern – Männer dürfen nämlich auch dort parken. Dabei sind Frauenparkplätze grundsätzlich Unsinn, meint Julia Rathcke.

Hannover Es gibt Parkplätze für Motorräder, für Mütter mit Kindern, für Menschen mit Behinderungen und solche, die nur für Frauen vorgesehen sind. Sind Frauen etwa eine Minderheit, eine Besonderheit oder grundsätzlich eingeschränkt? Nein. Deshalb sollten Frauenparkplätze der Vergangenheit angehören. Sie dienen nicht der Gleichberechtigung, sie verhindern sie im Prinzip.

Weil ein 25-Jähriger sich als Mann diskriminiert fühlte und die Stadt Eichstätt verklagte, kam die grundsätzliche Debatte um Frauenparkplätze ins Rollen. Sie seien nicht diskriminierend, solange „bitte“ dabei steht, das ist die Quintessenz aus dem Gerichtsprozess. Männer dürfen also auch dort parken, weil juristisch nur eine Empfehlung erlaubt ist. Frauen haben kein Recht auf eigene Parkplätze.


http://www.maz-online.de/Nachrichten/Pa ... ie-Buerger
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 36309
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 23. Jan 2019, 22:23

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron