Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:




hier können Gäste lesen

Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Birgit Kühr » Di 23. Okt 2018, 20:44

Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach: So schützt ihr euch

Du isst es. Du trinkst es. Du atmest es ein. Mikroplastik – winzige Kunststoffteile, die kleiner als fünf Mikrometer sind – ist überall.
“Mikroplastik findet sich in allen Elementen – Erde, Wasser, Luft – außer im Feuer”, sagt Maria Leidemann, Umweltberaterin beim Bayerischen Verbraucherservice, gegenüber HuffPost.

Über Plastikmüll, der in den Meeren landet, nehmen Meerestiere Plastikpartikel auf, die auch später bei uns auf dem Teller landen.


Mikroplastik wird noch immer in zahlreichen Kosmetik-Produkten wie Zahnpasta, Shampoo, Duschgel, Gesichtscremes und Wasch- und Putzmitteln als Binde-, Schleifmittel und Füllstoff und Weichmacher verarbeitet und gelangt so ins Abwasser und in den menschlichen Körper.


https://www.focus.de/wissen/mensch/pano ... 92783.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34973
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 23. Okt 2018, 20:44

Anzeige
 

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Hepe » Di 23. Okt 2018, 21:21

Schon wieder so ein Akt der Verunsicherung.
Wenn wir all das nicht mehr essen oder trinken was bislang schon als Krebserregend gilt, werden wir wohl verhungern.
Das ganze Gerede von Mikroplastik in den Ausscheidungen von diesen Versuchsprobanden ist auch wieder nur eine weitere Stufe der Panikmache.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Hepe » Mi 24. Okt 2018, 11:39

Das macht aber auch nachdenklich, und daher sollten wir diese neuen Erkenntnisse nicht einfach als reine Panikmache bewerten ?
Der folgende Artikel zeigt auf welche Gefahren durch die Wegwerfgesellschaft von Plastikmüll in inzwischen schon auch allen Weltmeeren für eine Bedrohung für alles was hier kreucht und fleucht bedeuten kann.


Die größte Müllkippe der Welt ist gut versteckt
Plastikinseln, größer als viele Länder, sollen im Meer treiben. Ein falsches Bild. Es ist schlimmer: Unser Plastikmüll ist überall, selbst in der Tiefsee und der Arktis.

Lebensmittel, Verpackungen, Elektroschrott, Plastik: Die Menschheit müllt sich zu. Mit dem Schwerpunkt "Leben im Wegwerfmodus" folgen wir den Routen des Abfalls, zeigen, was er mit Mensch und Tier macht und wie er sich besser vermeiden ließe. An dieser Stelle blicken wir auf die Ozeane. Und stellen die Frage: Wo geht all das Plastik hin?

Etwa 1.600.000 Quadratkilometer groß und damit viermal die Fläche Deutschlands nimmt der Great Pacific Garbage Patch ein.

Wer mit dem Schiff zwischen Hawaii und Kalifornien unterwegs ist, wird die größte Müllhalde der Welt nicht einmal sehen. Dabei breitet sich der Great Pacific Garbage Patch im Nordpazifik auf einer Fläche von rund 1,6 Millionen Quadratkilometern aus (Scientific Reports: Lebreton et al., 2018). Deutschland würde viermal darin Platz finden.

Hier draußen zerreiben Salzwasser, die Sonneneinstrahlung, Wellen und Organismen allmählich das, was der Mensch wegwirft. Ein gigantischer Wasserwirbel zieht Fischernetze, Benzinkanister, Flip-Flops, Flaschen, Tüten, Spielzeug, Möbel oder den in Verruf geratenen Strohhalm in die Tiefe: Plastikmüll.
Rund 5.000.000 Tonnen Plastik landeten allein im Jahr 2010 mindestens im Meer.

„hier bitte weiterlesen“
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Hepe » Mi 21. Nov 2018, 12:19

Toter Wal hat sechs Kilo Plastik im Bauch
Vor der indonesischen Insel Sulawesi haben Fischer einen toten Pottwal entdeckt. In seinem Magen wurden mehr als 1.000 Plastikteile gefunden.

An die indonesische Küste ist ein toter Wal gespült worden. In seinem Magen wurden 115 Plastikbecher, vier Plastikflaschen, 25 Plastiktüten, ein Nylonsack, zwei Flipflop-Sandalen und mehr als 1.000 weitere Plastikteile gefunden, wie der Leiter des Nationalparks Wakatobi, Heri Santoso, sagte. Insgesamt habe der Müll 5,9 Kilogramm gewogen.
„hier bitte weiterlesen“
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Hepe » Mi 21. Nov 2018, 12:22

Aber hauptsache die Wirtschaft brummt, und solange der Staat so tun kann als wolle er etwas gutes tun, ist doch alles in bester Ordnung.

Glaubt tatsächlich irgendwer, wenn es hier keinen Plastikmüll mehr gibt, dann ist das Problem für alle anderen Länder ebenfalls gelöst ?
Etwa so, wie bei Verbot von Dieselautos hier schon in einigen Stätdte zelebriert wird ?
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 21. Nov 2018, 12:36

Die Schattenseiten der Luxusdampfer
Kreuzfahrten belasten die Umwelt stark
Kreuzfahrten sind beliebter denn je, auch bei deutschen Urlaubern. Doch das sonnige Vergnügen ist nicht ganz ungetrübt. Das Wirtschaftsmagazin makro sprach mit Frank Hermann über die Schattenseiten, wie etwa die massive Umweltverschmutzung.


http://www.3sat.de/page/?source=/makro/ ... index.html

Dieses Bild ist bald Vergangenheit
Ab 2019 sollen die Riesenschiffe aus Venedig verschwinden. Zufrieden sind mit dem heutigen Entscheid aber nicht alle.


https://www.srf.ch/news/panorama/kreuzf ... gangenheit
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34973
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon sixthsense » Mi 21. Nov 2018, 18:48

Und wie sieht der "Kampf gegen Plastik" in der Realität aus?

Wenn man bspw. beim Kauf von Klamotten eine Plastiktüte verlangt, kostet das extra. Wow!

Statt das Zeug grundsätzlich zu verbannen, nutzt man es als Abzock-Mittel.
Gebt dem bargeldlosen Zahlungsverkehr KEINE CHANCE !!!
sixthsense
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1280
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 15:24

Re: Forscher weisen erstmals Plastik im Körper nach:

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 21. Nov 2018, 19:48

Ich bin da ein Laie. Aber ich sage anstatt immer nur auf dem Diesel zu meckern, sollte man diese großen Luxusdampfer verbieten.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34973
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron