Erpresser droht mit Vergiftung von Lebensmitteln




hier können Gäste lesen

Erpresser droht mit Vergiftung von Lebensmitteln

Beitragvon Birgit Kühr » Do 28. Sep 2017, 11:06

„Bundesweit bedeutsamer Fall“: Erpresser droht mit Vergiftung von Lebensmitteln – Produkte gefunden

Ein unbekannter Erpresser droht der Polizei zufolge in einem bundesweit bedeutsamen Fall damit, Lebensmittel zu vergiften. Nach dpa-Informationen soll der Täter bereits fünf Produkte mit einer womöglich tödlichen Menge Gift in Lebenmittelgeschäften in Friedrichshafen am Bodensee ausgelegt haben.

Ermittler in Baden-Württemberg sind einem Erpresser auf der Spur, der mit der Vergiftung von Lebensmitteln droht.
Es handle sich um einen „bundesweit bedeutsamen Erpressungsfall“, erklärte die Polizei Konstanz am Donnerstag, ohne zunächst konkrete Angaben zu machen. Polizei und Staatsanwaltschaft wollen am Mittag zusammen mit dem baden-württembergischen Verbraucherschutzministerium über den Fall informieren.


http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 27925.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 28619
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 28. Sep 2017, 11:06

Anzeige
 

Re: Erpresser droht mit Vergiftung von Lebensmitteln

Beitragvon Birgit Kühr » Do 28. Sep 2017, 15:00

Fahndung nach Erpresser: Polizei veröffentlicht Aufnahmen aus Überwachungskamera

Ein unbekannter Erpresser vergiftet Babynahrung in einem Markt am Bodensee und fordert einen hohen Millionenbetrag. Die Polizei nimmt den Fall sehr ernst - und misst ihm bundesweite Bedeutung bei. Mit Aufnahmen aus Überwachungskameras suchen die Beamten nach dem mutmaßlichen Täter.

Die Polizei in Baden-Württemberg fahndet öffentlich nach einem mutmaßlichen Erpresser, der bundesweit mit der Vergiftung von Lebensmitteln droht. Die Polizei Konstanz veröffentlichte am Donnerstag Bilder eines etwa 50-jährigen Mannes, der Mitte September Gläser mit vergifteter Babynahrung in Geschäfte in Friedrichshafen gebracht haben soll. Diese Produkte wurden demnach von den Ermittlern gefunden und beschlagnahmt.


http://www.focus.de/panorama/videos/fah ... 51028.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 28619
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron