Erfinder verwandeln Wüstensand in Ackerland




hier können Gäste lesen

Erfinder verwandeln Wüstensand in Ackerland

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 30. Sep 2020, 22:02

Geniale Erfinder verwandeln Wüstensand binnen weniger Stunden in Ackerland

Das Start-up Desert Control stellt extrem kleine Ton-Partikel her. Wenn sie mit Wasser auf Sandboden aufgesprüht werden, verwandeln sie die Wüste innerhalb weniger Stunden in Ackerland. Die Methode könnte den Hunger in Afrika lindern - wenn sie günstiger wird.

Dürre, Trockenheit und Unfruchtbarkeit – damit assoziieren die meisten Menschen die Wüste. Das könnte sich jedoch mit einer Erfindung der norwegischen Firma „Desert Control“ ändern. Der Grund: Das Unternehmen stellt sogenannten „Nanoton“ her, der Wüsten in Gärten verwandeln soll. Das Ganze funktioniert so: Auf den Sandboden werden winzige Ton-Partikel gesprüht. Wenn sie die fruchtbare Schicht zehn bis 20 Zentimeter unter der Oberfläche erreichen, reichern sie den Boden an.


https://www.focus.de/perspektiven/gesel ... 91317.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 42286
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 30. Sep 2020, 22:02

Anzeige
 

Re: Erfinder verwandeln Wüstensand in Ackerland

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 30. Sep 2020, 22:40

Melonen aus der Wüste: Technik aus Norwegen macht Wüsten binnen Stunden fruchtbar

Außer Eis-Wüsten hat Norwegen keine Wüsten und doch verspricht eine norwegische Firma eben diese zu begrünen. Nach 15 Jahren zeigt ein Pilotprojekt in der Nähe von Dubai erste Erfolge – saftige Wassermelonen inklusive, die in nur 40 Tagen von der Aussaat zur Ernte reiften.
Zurück zur Natur könnte man die Erfindung der norwegischen Firma Desert Control (Deutsch „Wüstenkontrolle“) nennen. Das Vorbild ihrer Technik befindet sich etwa 4.000 Kilometer südsüdöstlich und sicherte über Jahrtausende den Ackerbau: Der Nil


https://www.epochtimes.de/panorama/natu ... 45784.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 42286
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron