ER BELLTE UM SEIN LEBEN: HUND VOR KÄLTETOD GERETTET




hier können Gäste lesen

ER BELLTE UM SEIN LEBEN: HUND VOR KÄLTETOD GERETTET

Beitragvon Birgit Kühr » Di 27. Feb 2018, 19:17

ER BELLTE UM SEIN LEBEN: HUND VOR KÄLTETOD GERETTET
Werdau - Ein Langhaarterrier aus Werdau hat sein Leben einer aufmerksamen Taxifahrerin und der Polizei zu verdanken.

Mehr als eine Stunde bellte der Rüde um sein Leben, angebunden am Bahnhofsgebäude, schutzlos der klirrenden Kälte ausgeliefert.

"Einer Taxifahrerin war das Tier aufgefallen, sie alarmierte uns", sagt Polizeisprecher Christian Schünemann. Eine Streife des Werdauer Reviers fuhr zum Bahnhof, kassierte den Rüden ein und brachte ihn ins Warme. "Er hat die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbracht, wo er sich aufwärmen und in Ruhe schlafen konnte."


https://www.tag24.de/nachrichten/werdau ... tzt-460652
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34027
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 27. Feb 2018, 19:17

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron