Droht der Awo der Verlust der Gemeinnützigkeit?




hier können Gäste lesen

Droht der Awo der Verlust der Gemeinnützigkeit?

Beitragvon Birgit Kühr » Di 25. Feb 2020, 23:18

Droht der Awo der Verlust der Gemeinnützigkeit?

Ruf und Image sind verhunzt, die Awo steckt nach Affären und Skandalen in der Krise. Jetzt aber droht eine Gefahr, die für die Existenz der Awo vernichtend sein könnte.

Schwerin. Die Frage ist erlaubt: Sind die Finanzämter in Hessen mutiger, fleißiger oder einfach ein bisschen ehrgeiziger als ihre Behördenkollegen in Mecklenburg-Vorpommern? Fakt ist: Seit vier Jahren schüttelt die Awo-Affäre den Landesverband MV mächtig durch, doch die Frage nach der Gemeinnützigkeit der Wohlfahrtsorganisation wurde bisher noch nicht gestellt.

Da ist das Finanzamt in Frankfurt/Main wesentlich weiter – die Behörde prüft derzeit, ob die Awo in der hessischen Bankenmetropole überhaupt noch gemeinnützig ist. Der Entzug der steuerbegünstigten Gemeinnützigkeit droht.

Gemeinnütziges Prinzip der Selbstlosigkeit


https://www.nordkurier.de/mecklenburg-v ... 29402.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40398
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Di 25. Feb 2020, 23:18

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Obdachlosigkeit droht!
Forum: Hartz IV
Autor: Streetfigther
Antworten: 1

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron