Drei Babys ausgesetzt - Suchte die Polizei die falsche Frau?




hier können Gäste lesen

Drei Babys ausgesetzt - Suchte die Polizei die falsche Frau?

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 30. Jul 2018, 22:21

Drei Babys ausgesetzt - Suchte die Polizei die falsche Frau?

Seit drei Jahren, immer im Spätsommer, setzt eine Frau im Nordosten Berlins Babys aus. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel.
Buch. Heike Krieger ist eine Frau wie eine Naturgewalt. Sie lacht wie ein Gewitter, berlinert wie eine Sturzflut. Aber an jenem Sonnabendmorgen vor zwei Jahren, als sie die schmale Holztreppe in ihrem Einfamilienhaus herunter ging und das Baby auf ihrem Fußabstreifer sah, da wusste Heike Krieger einmal nicht, was sie sagen sollte. Auch nicht, was sie machen sollte.

In der Nacht war die Temperatur auf 13 Grad gesunken. Kriegers Sohn, damals 19 Jahre alt, war gegen 5.30 Uhr nach Hause gekommen. Da war der Fußabstreifer noch leer.

Weniger als eine Stunde später stand Kriegers Lebensgefährte auf. Sie nennt ihn ihr Männle. Er ist an die zwei Meter groß und Schichtarbeiter. Sein Rhythmus spielte mal wieder verrückt und so war es gegen 6.30 Uhr, als er an seinen neuen SUV dachte, der vorne in der Einfahrt stand. War er auch richtig abgeschlossen? Schließlich stand das Tor immer offen. Wenn uns jemand etwas klauen will, so dachte das Paar, dann wird ihn der grüne Metallzaun nicht abhalten. Dass ihnen jemand etwas bringen würde, damit haben sie nicht gerechnet.


https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... -Frau.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 33438
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mo 30. Jul 2018, 22:21

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron