Die positivrassistische Handball-Debatte




hier können Gäste lesen

Die positivrassistische Handball-Debatte

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 20. Jan 2020, 14:00

Weiße deutsche Mehrheiten als Problem: Die positivrassistische Handball-Debatte

Der WDR sucht nach der Umweltsau-Affäre dringend neue gesellschaftliche Themen – und feindet nach den Senioren nun das nächste Soziotop an, dessen Lebenswirklichkeit von den Wunschvorstellungen der hauseigenen Journalisten geradezu boshaft abweicht: Jetzt werden Sportarten ins Fadenkreuz genommen, die auffallend „arm“ an migrationsstämmigen Akteuren, somit also zu „deutschlastig“ sind. Konkret geht es um den deutschen Handball.

„Handball in Deutschland: Weiß´und deutsch wird zum Problem“ lautet der Titel einer Reportage, den das WDR-Format „Sport Inside“ Anfang der Woche ausstrahlte. Darin wird erneut aufgegriffen, was exakt vor einem Jahr bereits die „taz“ dem deutschen Handball sinngemäß vorgeworfen hatte: Nämlich ein unguter Hort dumpfdeutschen Volkstums zu sein, wo sich „weiße Recken“ tummeln und es im Amateur- und Profibereich „kaum Sportler mit Migrationshintergrund“ gäbe:


alles lesen .....
https://www.journalistenwatch.com/2020/ ... n-problem/
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41996
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 20. Jan 2020, 14:00

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

NEWS-TICKER ZUR ASYL-DEBATTE
Forum: Offenes Forum Allgemeines
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron