Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“




hier können Gäste lesen

Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Di 24. Dez 2019, 17:47

Pünktlich zu Weihnachten: Einladung angekommen, Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Athen / Berlin – Geschichte, aus der nichts gelernt wird, wiederholt sich: In Echtzeit lässt sich diese Weisheit derzeit an der Flüchtlingskrise in Griechenland und dem zunehmenden Migrationsdruck in den Balkanstaaten mitverfolgen. Aktuell sind unglaubliche 13.000 Flüchtlinge auf der Balkanroute unterwegs.

Statt jedoch ein deutliches Signal zu senden, dass es keine weiteren Flüchtlinge mehr aufnehmen kann und wird, verhalten sich die üblichen Verdächtigen der Asylverbände, der Kirchen, der SPD und vor allem der Grünen (man denkt hier an die jüngsten Forderungen des „Rattenfängers von Habeck“, der zuerst Kinder nach Deutschland entführen will) exakt so, wie es die Glückritter von ihm erwarten: Fieberhaft, mit einstudierter Betroffenheit sinnieren deutsche Politiker, wie sie die Lage durch Aufnahme von Migranten „entschärfen“ können – während sie sie in Wahrheit so nur verschärfen.

weiterlesen-J-watch-Online
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

von Anzeige » Di 24. Dez 2019, 17:47

Anzeige
 

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Galeerensklave » Di 24. Dez 2019, 19:23

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/habecks-politischer-kindermissbrauch/

Aber Robert Habeck ist Hypermoralist in Reinkultur. Es geht ihm nicht um das Leid der Kinder, sondern darum, wie er sie für seine migrationspolitische Agenda – jeder soll kommen, keiner muß gehen – mißbrauchen kann. Er will selbst als Moralheld dastehen, aber die Folgekosten will er anderen aufzwingen


Und während Habeck sich anschickt, die nächste Migrantenwelle loszutreten und Druck für ihre fürsorgliche Aufnahme zu machen, müssen einheimische Kinder nach den Ferien wieder in verfallende und heruntergekommene Schulen zurückkehren, frieren Obdachlose auf den Straßen, wühlen verarmte Rentner auch an den Feiertagen im Müll nach Pfandflaschen und Eßbarem.
Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France
Benutzeravatar
Galeerensklave
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 13:39

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Di 24. Dez 2019, 22:17

Keiner will in Griechenland bleiben – Marschroute Deutschland

So wie es jetzt aussieht könnte es durchaus so kommen, dass die Migrationszustände aus dem Jahr 2015 sich noch einmal im Jahr 2020 wiederholen.
Die Anzahl der "bärtigen minderjährigen Kinder" wird wohl erheblich ansteigen, denn es hat sich in deren Kreisen bereits herumgesprochen, dass minderjährige Migranten bei uns in DE als besonders privilegiert und schützenswert betrachtet werden.

Natürlich ist auch nach einiger Zeit die Familienzusammenführung für die Psyche der Kinder sehr wichtig, damit alle gemeinsam auf Kosten der Steuer-zahlenden Einheimischen froh und glücklich hier bei uns ihr weiteres Leben verbringen können. :Tomate
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Mi 25. Dez 2019, 14:01

Solche Nachrichten machen einen so richtig Fassungslos ...
Da schafft es eine Regierung in 14 Jahren unser Land so weit runter zu wirtschaften, dass wir unsere eigene Identität nicht mehr wiedererkennen.

Nun behaupten auch noch einige schlaue Leute...
Die Wiege der Menschheit soll ja in Afrika sein.
Demzufolge wäre dann jeder auf diesen Kontinent irgendwo auch Deutscher und demnach legal, wenn er Europa erreicht und unsere Grenze überschreitet!

Was soll man hier groß noch sagen ?
Wenn das so ist, dann sollten wir besser schnell zu Kenntnis nehmen, daß wir selbst dann die Illegalen in Deutschland sind.
Bleibt uns also nur noch die Hoffnung das wir nicht selbst abgeschoben werden. :denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Galeerensklave » Mi 25. Dez 2019, 14:49

Grüne Doppelmoral mal wieder.

In den Schulpausen In meiner Nachbarschaft sieht man in den Pausen geschätzte 80 % Türken, Araber und Schwarze,deutsche Schüler sind klar in der Unterzahl, in den besseren Wohngegenden hingegen, wo die grüne Gutmenschen wohnen, sieht man erstaunlicherweise nur deutsche Schüler, weder in den Schulen, noch in der Wohngegend habe ich jemals einen einzigen Moslem gesehen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article174934547/Religionskonflikte-in-Berlin-Verfolgen-oder-mobben-nur-weil-sie-nicht-an-Allah-glauben.html

Es gehe bei dem Vorfall nicht um Antisemitismus, sagte der 41-Jährige am Dienstag in Berlin. „Es geht darum, dass Kinder aus muslimischen Elternhäusern andere Kinder verfolgen oder mobben, nur weil sie nicht an Allah glauben.“ Dabei sei völlig egal, ob es sich um Christen, Atheisten, Juden oder andere handele.
Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France
Benutzeravatar
Galeerensklave
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 13:39

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 25. Dez 2019, 20:39

Steinmeier ruft in Weihnachtsansprache zum Dialog auf | DW Nachrichten


Lest hier mal die Kommentare.
https://www.youtube.com/watch?v=-rpzlbBuLWI
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41244
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Di 4. Feb 2020, 14:15

Vorbereitung auf den nächsten großen Ansturm ?
Griechenland quartiert Migranten in geschlossene Lager ein


Athen – Es bewegt sich was in Griechenland. Es bewegt sich sehr viel in Griechenland – auf dem Weg in den noch lukrativeren Norden. Die griechische Politik zumindest bereitet sich darauf vor:

Bei der Bekämpfung der Flüchtlingskrise setzt die konservative griechische Regierung von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis weitere Maßnahmen um. Auf der Ägäis-Insel Kos würden ab sofort Neuankömmlinge in geschlossene Lager einquartiert, sagte Manos Logothetis, Sekretär für die Erstaufnahme von Migranten, der „Welt“. Logothetis wollte von einer Festnahme der Menschen aber nichts wissen.

Er sprach stattdessen von einer „Übergangszeit, die zur Registrierung der Migranten genutzt wird“. Die maximale Dauer betrage 25 Tage. In diesem Zeitraum solle auch eine erste Asyl-Vorsprache stattfinden.

„Es handelt sich hier um ein Pilot-Projekt“, sagte Logothetis. „Wenn es funktioniert, weiten wir es auf die anderen Inseln in der Ägäis aus.“ Auch auf der völlig überfüllten Ägäis-Insel Lesbos, wo es am Montag bei Protesten von Migranten zu Auseinandersetzungen mit der Polizei kam, könnten damit geschlossene Camps entstehen.

Durch die Festsetzung der Migranten versprechen sich die griechischen Behörden eine Beschleunigung des Asylverfahrens. „Künftig soll innerhalb von maximal sechs Monaten über Asylanträge entschieden werden“, sagte Logothetis. Noch vor Kurzem wurden Termine für eine erste Anhörung in zwei oder drei Jahren vergeben.

Wahrscheinlich war der Druck seitens der Bevölkerung zu groß, dass die griechische Regierung so weiter verfahren konnte, wie bisher.

Ob die so genannten Flüchtlinge dann aber auch schneller wieder in die Heimat zurück kehren, oder so schnell wie möglich Richtung Deutschland marschieren, ist wohl noch nicht geklärt.

Einigen deutschen Politikern kann es bei der zweiten Variante immer noch nicht schnell genug gehen:
hier weiterlesen
J-watch
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Di 4. Feb 2020, 14:17

Er sprach stattdessen von einer „Übergangszeit, die zur Registrierung der Migranten genutzt wird“. Die maximale Dauer betrage 25 Tage. In diesem Zeitraum solle auch eine erste Asyl-Vorsprache stattfinden.

Was soll das denn bringen ?
Bisher dauerte es angeblich zwei bis drei Jahre bis zur ersten Asylanhörung, jetzt soll das gleichzeitig mit der Registrierung innerhalb von 25 Tagen erledigt werden ?
Das heißt im Klartext: Nach 25 Tagen sind die auf dem Weg nach Deutschland.
Man kann jetzt wieder einmal darauf gespannt sein, wie lange es dauern wird, bis man endlich zu der Erkenntis kommt, daß unser Hauptproblem die Sicherung der Außengrenze ist !
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Mi 12. Feb 2020, 14:30

Krankenkassen melden...Zuwanderer zahlen deutlich mehr ein, als sie in Anspruch nehmen.
Die Beiträge von Migranten haben die Gesetzliche Krankenversicherung seit 2012 um acht Milliarden entlastet. Ohne Zuwanderung wäre die Beitragsbelastung höher.

Die Zuwanderung der vergangenen Jahre hat zur Folge, dass in Deutschland noch nie so viele Menschen lebten wie heute. 83,3 Millionen waren es nach der jüngsten Prognose des Statistischen Bundesamts Ende 2019. Ohne diese Zuwanderung würde Deutschland seit 1972 schrumpfen, da seither jedes Jahr mehr Menschen sterben als auf deutschem Boden geboren werden.

Diese Entwicklung hat nach Ansicht der Migrationskritiker vor allem aus dem rechten politischen Lager Nachteile: Zuwanderer seien überdurchschnittlich stark bei den Hartz- IV- Empfängern vertreten. Sie hätten im Schnitt schlechter bezahlte Jobs, wodurch ihre Beiträge in die Sozialsysteme geringer seien als die Deutscher, während sie gleichzeitig aber dieselben Kosten zum Beispiel bei den Krankenversicherungen verursachen, wenn nicht sogar höhere. Nun belegen neue Daten, die die Techniker Krankenkasse (TK) für Tagesspiegel Background ermittelt hat, dass dies zumindest für die Zuwanderungswelle der vergangenen sieben Jahre nicht zutrifft.

Im Gegenteil: Ohne Zuwanderung wäre die Beitragsbelastung der 73 Millionen gesetzlich Krankenversicherten höher. „Die Zuwanderung seit 2012 bedeutet für die Gesetzliche Krankenversicherung eine Entlastung in Höhe von etwa acht Milliarden Euro im Jahr oder umgerechnet 0,6 Beitragssatzpunkte“, fasst TK-Finanzchef Thomas Thierhoff die Ergebnisse der Datenanalyse zusammen.

6,4 Prozent der gesetzlich Versicherten sind Zuwanderer
hier weiterlesen
Tagesspiegel
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Deutschland bekommt bald wieder „Menschen geschenkt“

Beitragvon Hepe » Mi 12. Feb 2020, 14:32

Na seht her, das sind mal aber gute Nachrichten, es ist also alles gar nicht so schlimm wie wir es immer befürchtet haben.
Jetzt müssen nur noch die Arbeitslosenstatistiken überarbeitet werden, dann ist auch unsere Zukunft durch die noch kommenden Neubürger gesichert. Soll heißen, es sollen ruhig noch mehr Zuwanderer herkommen. Wahrscheinlich sinken dann auch die Sozialbeiträge ebenfalls bald. (Ironie ende)

Hier ist wieder ein Beispiel, wie man sie (die Statistik) für politische Spielchen missbraucht und damit unglaubwürdig macht.

Fakt ist doch.... während des Asylverfahrens sind sie für die Krankenkassen eine Nullnummer, allerdings auf Kosten des Steuerzahlers. Aber wenn das Verfahren vorbei ist, sind sie meist entweder Arbeitslos oder Geringverdiener. In beiden Fällen sind sie eine Netto-Belastung für die GKV.

Und wenn man dann in vielen Berichterstattungen liest oder hört wie groß die psychische und die körperlichen Belastung durch die Flucht sind, wird diese Gruppe wohl wesentlich mehr kosten als der Durchschnitt.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5465
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron