CDU-Ministerin lässt den Osten nicht mitforschen




hier können Gäste lesen

CDU-Ministerin lässt den Osten nicht mitforschen

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 1. Jul 2019, 21:14

CDU-Ministerin lässt den Osten nicht mitforschen

Eigentlich wollte die Bundesregierung dem Osten Vorrang geben, jetzt wurden für die Batterieforschung nur Standorte im Westen ausgewählt – ausgerechnet im Wahlkreis der zuständigen Ministerin.

Berlin. Die Bundesregierung will in der Batterietechnologie im internationalen Wettbewerb aufholen und kurbelt deshalb die Forschung mit 500 Millionen Euro an. Als nun vor Kurzem bekannt gegeben worden war, in welchen Städten die Forschungen gefördert werden sollen, hagelte es prompt Kritik. „Es zeugt von Ignoranz, dass die Forschungsministerin Anja Karliczek mit ihrer Entscheidung die so wichtige Festlegung, neue Zukunftsinstitute in Ostdeutschland anzusiedeln, wissentlich unterlaufen hat”, hieß es am Montag von Frank Junge für die Ost-SPD im Bundestag.

Neben Münster werden auch die Wissenschaftsstandorte Ulm, Salzgitter, Karlsruhe und Augsburg einbezogen. Energieministerin Karliczek (CDU) betonte, dass die Wahl des Hauptstandortes für sie eine sensible Entscheidung gewesen sei. Sie habe sich aber bis zuletzt aus der Diskussion über die in Frage kommenden Bewerbungen herausgehalten.


https://www.nordkurier.de/politik-und-w ... 68107.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38777
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 1. Jul 2019, 21:14

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron