BOMBENANSCHLAG PER POST? POLIZEI STEHT VOR VIELEN RÄTSELN




hier können Gäste lesen

BOMBENANSCHLAG PER POST? POLIZEI STEHT VOR VIELEN RÄTSELN

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 19. Apr 2019, 22:51

BOMBENANSCHLAG PER POST? POLIZEI STEHT VOR VIELEN RÄTSELN

Marburg - Bei der Explosion einer Postsendung in einer Marburger Firma für Gebäudereinigung ist der Geschäftsführer verletzt worden.

Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag sagte, handelte es sich bei dem betroffenen Unternehmen um eine Firma, die für Auftraggeber verschiedene Gebäude reinige.

Die Postsendung explodierte nach Behördenangaben beim Öffnen am Donnerstag gegen 8.30 Uhr in Marburg. Details zum genauen Tathergang nannte der Polizeisprecher nicht. Damit blieb zunächst unklar, ob es sich um eine Nagelbombe handelte, wie dies am Vortag die Bild-Zeitung berichtet hatte.


https://www.tag24.de/nachrichten/marbur ... ag-1038926
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37801
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Fr 19. Apr 2019, 22:51

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron