Aufmüpfige Christen feiern Gottesdienst trotz Verbot




hier können Gäste lesen

Aufmüpfige Christen feiern Gottesdienst trotz Verbot

Beitragvon Birgit Kühr » Do 21. Mai 2020, 22:52

Aufmüpfige Christen feiern Gottesdienst trotz Verbot

Paradox: In einer Kirche dürfen sich derzeit wegen der Corona-Maßnahmen 50 Menschen versammeln, aber draußen nicht? Das hat man in Zehdenick nicht akzeptiert. Was für ein Himmelfahrtskommando!

Zehdenick. 49 Christinnen und Christen versammelten sich am Himmelfahrtstag im Klosterhof von Zehdenick (Oberhavel). Begleitet von der Musik eines Posaunenchors feierten sie am Morgen einen Open-Air-Gottesdienst. Was sonst nur nur eine Randnotiz gewesen wäre, wurde im Landkreis Oberhavel aber zu einer Staatsaktion. Denn der Landkreis hatte den Gottesdienst am Tag zuvor eigentlich verboten.

„Die Gemeinde Zehdenick hat eine schriftliche Untersagung des Gottesdienstes erhalten“, sagte Superintendent Uwe Simon. In der COVID19-Eindämmungsverordnung seien Gottesdienste mit bis zu 50 Teilnehmern schließlich nur „in” Kirchen erlaubt. Das Gesundheitsamt die Landkreises untersagte deswegen den Freiluftgottesdienst – doch die Kirche feierte trotzdem. „Wir haben eine andere Rechtsauffassung“, sagte Simon. Die Kirche habe sich in der Vergangenheit und auch am Himmelfahrtstag stets an alle Auflagen der Corona-Verordnung gehalten.


alles lesen ......
https://www.nordkurier.de/brandenburg/a ... 50205.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40938
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Do 21. Mai 2020, 22:52

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron