Als Özil vom Platz schleicht, sind die Buhrufe nicht mehr...




hier können Gäste lesen

Als Özil vom Platz schleicht, sind die Buhrufe nicht mehr...

Beitragvon Birgit Kühr » Do 30. Mai 2019, 13:00

Als Özil vom Platz schleicht, sind die Buhrufe nicht mehr zu überhören

Es sollte sein Abend werden, es wurde ein Debakel. Nach seiner schwachen Leistung im Europa-League-Finale gegen den FC Chelsea war Arsenals Mesut Özil - mal wieder - der Sündenbock.

So leer und frustriert hatte Mesut Özil nicht einmal beim WM-Aus nach der Erdogan-Affäre gewirkt. Der Weltmeister von 2014 war geschockt, entgeistert - regelrecht apathisch. Nach der 1:4 (0:0)-Pleite seines FC Arsenal im Europa-League-Finale gegen den FC Chelsea saß der deutsche Ex-Fußball-Nationalspieler minutenlang alleine und gedankenverloren auf der Ersatzbank.

Die Silbermedaille riss er sich sofort wieder vom Hals. Als in der Interviewzone sein Name gerufen wurde, blickte er nicht einmal auf. Nach der Niederlage gegen den Londoner Stadtrivalen hatte Özil den Blues.

"Als es ernst wurde, tauchte er ab"
Es war aber auch alles schief gelaufen an diesem Abend in Baku, der eigentlich ein Höhepunkt für Özil hätte werden sollen. Doch bei der Final-Gala von Chelsea-Star Eden Hazard bot sich der zum Statisten degradierte Özil für die für ihn zuletzt so oft reservierte Rolle des Sündenbocks regelrecht an.


https://www.focus.de/sport/fussball/med ... 75780.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37078
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 30. Mai 2019, 13:00

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron