3 Tage nach Starkregen: Wasser steht noch immer in .........




hier können Gäste lesen

3 Tage nach Starkregen: Wasser steht noch immer in .........

Beitragvon Birgit Kühr » So 2. Jul 2017, 22:06

3 Tage nach Starkregen: Wasser steht noch immer in Straßen von Leegebruch

Vollgelaufene Keller, überquellende Abwasserleitungen - in Leegebruch stinkt es: Seit Donnerstag herrscht in dem Dorf nördlich von Berlin der Ausnahmezustand. Rund 250 Liter Niederschlag pro Quadratmeter kamen in der Spitze herunter. Das Wasser aus der gesamten Gegend lief in eine Senke und überflutete Teile des 6500-Seelen-Ortes direkt am Berliner Autobahnring.

"Niemand hilft uns"
"Bei uns steht alles unter Wasser, weil wir der tiefste Punkt hier sind. Aus dem Abwasser-Gully werden die Fäkalien hochgedrückt. Es stinkt", sagt Anwohnerin Ines Krüger. "Ich kann nicht mehr. Niemand hilft uns", klagt sie weinend. Das Wasser steht bei ihr auf der ganzen Fläche 20 Zentimeter hoch. Inzwischen wurden auf der Straße einige Chemie-Toiletten aufgestellt.

Überall im Ort ist die Kanalisation zusammengebrochen, die Stromversorgung fiel teilweise aus. Seit Sonntagmorgen ackern 150 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus dem gesamten Kreis mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks. "Wir Bürger haben in Eigeninitiative eine Trafostation mit Sandsäcken geschützt, damit nicht noch mehr wichtige Infrastruktur absäuft", erzählt ein Mann.

Braune Brühe im Keller fast 90 Zentimeter hoch


https://weather.com/de-DE/wetter/deutsc ... ebruch-neu
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 27311
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » So 2. Jul 2017, 22:06

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron