28-JÄHRIGER SCHUBST FRAU (†34) IN NRW VOR EINFAHRENDEN ZUG




hier können Gäste lesen

28-JÄHRIGER SCHUBST FRAU (†34) IN NRW VOR EINFAHRENDEN ZUG

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 20. Jul 2019, 21:08

SCHRECKLICHE TAT: 28-JÄHRIGER SCHUBST FRAU (†34) IN NRW VOR EINFAHRENDEN ZUG

Voerde/NRW: Schlimmes Verbrechen am Bahnhof in Voerde am Niederrhein: Ein Mann (28) hat dort am Samstagmorgen gegen 9 Uhr eine wartende Frau (34) vor einen einfahren Zug gestoßen. Die Frau wurde von einem Regionalexpress erfasst, überrollt und starb noch vor Ort aufgrund der schweren Verletzungen.

Der verdächtige Täter wurde zunächst von Zeugen am Gleis festgehalten, wie die Polizei Duisburg am Samstagnachmittag mitteilte.

Polizisten nahmen den vorbestraften Mann aus Hamminkeln vorläufig fest.

Zuvor hatte die Feuerwehr und ein Notarzt noch um das Leben der Frau aus Voerde gekämpft. Sie wurde aus dem Gleis geborgen, aber die Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Eine Mordkommission ermittelt jetzt die Hintergründe der Tat.


https://www.tag24.de/nachrichten/voerde ... en-1141355
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 39022
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Sa 20. Jul 2019, 21:08

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron