"INDYMEDIA"-VERBOT: LINKSRADIKALER BANKRÄUBER MELDET SICH...




hier können Gäste lesen

"INDYMEDIA"-VERBOT: LINKSRADIKALER BANKRÄUBER MELDET SICH...

Beitragvon Birgit Kühr » So 5. Jan 2020, 13:25

"INDYMEDIA"-VERBOT: LINKSRADIKALER BANKRÄUBER MELDET SICH UND BEKLAGT POLITISCHE ZENSUR

Freiburg - Die von Linksradikalen verwendete Website linksunten.indymedia wurde im August 2017 verboten. Jetzt hat sich der linksradikale Bankräuber Thomas Meyer-Falk (48) dazu aus dem Gefängnis zu Wort gemeldet.

Der 48-Jährige, den der Spiegel vor Jahren als "linker Robin Hood" bezeichnete, hatte 1996 eine Sparkasse im baden-württembergischen Neuenstein überfallen.

Zu dem 6500-Einwohner-Städtchen zwischen Heilbronn und Schwäbisch Hall rückten damals Hunderte Polizisten aus. Meyer-Falk hatte Geiseln genommen, bedrohte sie mit Schusswaffen. Die Beute, so der Plan damals, habe der Kriminelle Genossen im Untergrund spenden wollen.


https://www.tag24.de/nachrichten/verbot ... al-1341894
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41232
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 5. Jan 2020, 13:25

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron