Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung




Re: Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung

Beitragvon Prignitzer » So 18. Sep 2011, 14:18

Hallo Birigt, mir geht es mehr um Willy. Es ist unschön, wenn man nur helfen will und kriegt hinterher eins reingedrückt, weil es nicht so lief, wie man es dachte. Ich habe auch schon Tipps gegeben, die nach hinten losgingen und die Schuld auf mich geschoben wurde. Mit dem Ergebnis, das ich als der Dumme da stand. Witzigerweise kam dann aber am Ende immer heraus, das diejenigen, das ganze falsch umsetzten bzw. dachten, sie könnten selbst noch einiges drauflegen. Am Ende sorgten sie also selbst dafür das es schief ging. Aber der ganze Terror zuvor, den hätte man sich sparen können. Man hat in solchen Fällen einfach besseres zu tun. Wenn Willy ab und zu mal nachsieht, ob etwas in Ordnung ist, dann wäre es schon klasse, aber ich denke das sollte genügen.
Zuletzt geändert von Prignitzer am So 18. Sep 2011, 22:28, insgesamt 2-mal geändert.
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

„Reicher Mann und armer Mann ,standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich.“ (Bertolt Brecht)
Benutzeravatar
Prignitzer
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 13:22
Wohnort: Pritzwalk (Prignitz)

von Anzeige » So 18. Sep 2011, 14:18

Anzeige
 

Re: Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung

Beitragvon Andreas » So 18. Sep 2011, 18:14

Wir sind, bis auf Willy alle nicht befugt, Rechtsauskünfte zu erteilen. Das was wir als Gegenwind machen, ist Sozialberatung, das dürfen wir. Da stehen wir natürlich auch mit den Leuten in Kontakt und begleiten die Schritte und bei Problemen haben wir einen Anwalt im Rücken.

Im Internet auf unserer Seite veröffentlichen wir nur Meinungen und Sichtweisen. Dies ist auch hier im Forum so und der Musterwiderspruch ist eine Angelegenheit, die kann man übernehmen oder auch nicht. Das steht jedem frei.

Jeder der im Internet sich Rat holt, damit meine ich jetzt nicht, wenn man sich an eine Kompetente Person wendet (Anwalt), der muss sich zwangsläufig seine eigen Meinung bilden und nachschauen und recherchieren. Die Verantwortung nimmt ihm keiner ab. Leider tun die Leute dass nicht und schimpfen hinterher über den Tippgeber. Das habe ich schon oft gehört: „Aber du hast ja gesagt.“. Da sage ich: “Das entbindet dich ja nicht, selbst nachzudenken und dir ein Urteil zu bilden“.

Und dann kommt noch dazu, dass was Prignitzer sagt. Die Leute schnappen was auf oder fragen dich und dann bauen sie den größten Mist daraus. Alles schon live erlebt.

Solche Anschuldigungen gehen mir am Allerwertesten vorbei. Die Leute haben ein extentielles Problem und erwarten, dass andere es lösen. Wenn sie sich nicht selbst darum kümmern und wenigstens versuchen, die Materie zu verstehen, dann tut es mir Leid.


LG Andreas
Billiglöhner, Leiharbeiter und Arbeitslose vereinigt Euch!
Andreas
Stammuser *
Stammuser *
 
Beiträge: 49
Registriert: So 7. Aug 2011, 18:15
Wohnort: Callenberg

Re: Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung

Beitragvon Birgit Kühr » So 18. Sep 2011, 18:26

Ich möchte mich Andreas anschließen. Wir geben nur in unsere Freizeit Tipps und gute Ratschläge, wer mir daraus ein Strick drehen will der kann mich Mal gern haben.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40387
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung

Beitragvon WillyV. » Mi 21. Sep 2011, 14:53

Die jetzigen hier im Forum eingestellten Vorlagen werden von mir als gut befunden.
WillyV.
 

Re: Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 21. Sep 2011, 16:37

Danke Willy. [smilie=tumb.gif]
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40387
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Muster Widerspruch Eingliederungsvereinbarung

Beitragvon Prignitzer » Mi 21. Sep 2011, 19:08

Ebenfalls Danke lieber Willy. Wir sind also auf dem richtigen Weg und nicht auf dem morschen Holzweg. [smilie=lieb_g015.gif]
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

„Reicher Mann und armer Mann ,standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich.“ (Bertolt Brecht)
Benutzeravatar
Prignitzer
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 13:22
Wohnort: Pritzwalk (Prignitz)

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Musteranträge / Musterwidersprüche

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron