180. Geburtstag Wilhelm Busch




180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon Reiner Zufall » So 15. Apr 2012, 05:05

Sie trieben Schabernack, bis der Müller sie in die Mühle warf. Dem Lehrer Lämpel füllten Max und Moritz Schwarzpulver in die Pfeife, dem Onkel Fritz setzten sie Maikäfer ins Bett und dem Schneider Böck sägten sie den Haussteg an. Die Lausbubengeschichte in sieben Streichen ist Wilhelm Buschs’ bekanntestes Werk. Vor nunmehr 180 Jahren wurde der Dichter und Zeichner in Wiedensahl bei Hannover geboren. Auf ihn gehen die Redewendungen "Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr" und "Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich" zurück.


http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_un ... eiche.html
Reiner Zufall
 

von Anzeige » So 15. Apr 2012, 05:05

Anzeige
 

Re: 180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon WillyV. » So 15. Apr 2012, 09:35

Das Busch Album Humoristischer Hausschatz 248. bis 254. Auflage begleitete mich neben den Märchen der Gebrüder Grimm und denen von Hans Christian Andersen in meiner Kinderheit und steht noch immer in meinem Bücherschrank.

In Seesen unweit des Rathauses steht sein Denkmal und im Stadtteil Mechtshausen das Wilhelm-Busch-Haus.
Wiedensahl ist ja bereits schon erwähnt.

Für kleines Geld kann man ein solches Album erwerben.
WillyV.
 

Re: 180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon Mäuschen » So 15. Apr 2012, 13:49

Kannte Wilhelm Busch auch das Hartz IV-Problem?

Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!
Benutzeravatar
Mäuschen
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 887
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 18:39

Re: 180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon Reiner Zufall » So 15. Apr 2012, 15:17

Mäuschen hat geschrieben:Kannte Wilhelm Busch auch das Hartz IV-Problem?

Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!


Ach Mäuschen...............

Aber es wäre ein treffliches Thema für ihn gewesen, denke ich.

RZ
Reiner Zufall
 

Re: 180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon Reiner Zufall » So 15. Apr 2012, 15:33

WillyV. hat geschrieben:...Märchen der Gebrüder Grimm und denen von Hans Christian Andersen in meiner Kinderheit


Nicht zu vergessen Hauffs Märchen! ;-)
Reiner Zufall
 

Re: 180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon WillyV. » So 15. Apr 2012, 15:35

Dafür wäre dann wohl eher sein Zeitgenosse Heinrich Zille, der "Pinselheinrich", zuständig gewesen.

Wilhelm Hauff kam etwas später.
"Der kleine Muck", "das kalte Herz" usw.

Und noch später "Jud Süß".
Zuletzt geändert von WillyV. am So 15. Apr 2012, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
WillyV.
 

Re: 180. Geburtstag Wilhelm Busch

Beitragvon Reiner Zufall » So 15. Apr 2012, 15:38

WillyV. hat geschrieben:Dafür wäre dann wohl eher sein Zeitgenosse Heinrich Zille, der "Pinselheinrich", zuständig gewesen.


Stimmt. Der noch eher...
Reiner Zufall
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Marx, Busch, Goethe, Brecht

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron