Anstehende Reha und kein Geld




Arzt - Attest

Re: Anstehende Reha und kein Geld

Beitragvon Rüdiger Voss » Do 2. Aug 2012, 20:32

Birgit Kühr hat geschrieben:Die Hauptsache ist, sie erholt sich gut. :Gratulation:

Genau Birgit, und sie muss sich in diesem Jahr auch nicht mit der Rückzahlung des Darlehens beschäftigen. Widerspruch wurde fristgerecht beim JC abgegeben, und bei Ablehnung gehen wir dann zum Sozialgericht.
Rüdiger Voss
 

von Anzeige » Do 2. Aug 2012, 20:32

Anzeige
 

Re: Anstehende Reha und kein Geld

Beitragvon WillyV. » Fr 3. Aug 2012, 10:24

Leistungen nach § 24 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 SGB II, hier Erstaustattung für Bekleidung wegen erheblicher Gewichtszunahme, sind nunmal als Zuschuss (verlorener Zuschuss) zu gewähren. Sie sind nicht von der Rückzahlung, Darlehen gem. § 24 Abs. 1 SGB II umfasst.
WillyV.
 

Re: Anstehende Reha und kein Geld

Beitragvon Kari » Di 4. Sep 2012, 14:02

:Hallo:

Vielen lieben Dank nochmals für Eure Antworten!!!
Sorry, dass ich mich bisher nicht gemeldet habe. Wäre normalerweise 6 Wochen in der Reha, bin aber nach 5 Tagen rausgeschmissen worden. Weil ich einen Arzt haben wollte, der die deutsche Sprache beherrscht. Das bekommen Kassenpatienten in dieser Kur nicht mehr!!!
Dies musste ich erst mal verdauen, ist unglaublich, man darf ja nicht mal mehr gesund werden!!

Mein Widerspruch für die Kleidung wurde leider abgelehnt!!! Muss nun leider beim Sozialgericht Klage einreichen, ein Versuch ist es Wert! Das Darlehen muss ich leider zurückzahlen ab Januar 2013.
Ich denke nicht dass die Klage bis dahin durch ist, oder? Kann das Darlehn weiter verschoben werden??

Herzlichen Dank nochmals, Ihr Lieben und seid mir bitte nicht böse, wenn ich mich so selten melde. Mir wachsen gerade zu viele Dinge über den Kopf!!!

Lieben Gruß :druecken:
Kari
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 9. Jul 2012, 21:00

Re: Anstehende Reha und kein Geld

Beitragvon Rüdiger Voss » Mi 22. Mai 2013, 13:58

Update:

Vorm Sozialgericht Stuttgart (ich war als Beistand anwesend) wurde Kari heute in einem Vergleich Erstaustattung für Bekleidung wegen erheblicher Gewichtszunahme als Mehrbedarf zugesprochen.

Abgelehnt wurde der Mehrbedarf Bekleidung zwecks Reha für ihren 15jährigen Sohn. Das erhaltene Darlehen für ihren Sohn muss sie zurück zahlen.

Zumindest ein Teilerfolg.
Rüdiger Voss
 

Re: Anstehende Reha und kein Geld

Beitragvon susisonnenschein » Mi 22. Mai 2013, 14:40

besser e teilerfolg als nix :Prima:
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 23:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Re: Anstehende Reha und kein Geld

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 22. Mai 2013, 18:18

Jeder einzelne Euro zählt. :Prima:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40292
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Krankheit / Krankenkasse / Reha bei ALG II

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron