arge/Umzug




Zwangsumzüge /Umzüge / Obdachlosigkeit

Re: arge/Umzug

Beitragvon Birgit Kühr » So 27. Mai 2012, 11:49

Bei dir handelt es sich um ein Zwangsumzug. Also soll sich die Mainarbeit um die Miete für die alte Wohnung kümmern.

Wie sich das mit der Renovierung in der alten Wohnung verhält weiß ich leider nicht.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40308
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 27. Mai 2012, 11:49

Anzeige
 

Re: arge/Umzug

Beitragvon Nichts » So 27. Mai 2012, 11:58

Reiner Zufall hat geschrieben:Nach heutigem Recht sollte es doch langen, wenn die Wohnung besenrein übergeben wird (?). Wer kennt sich aus?


Hängt davon ab, was im Mietvertrag steht. Das sollte Offenbacherin mal nachprüfen.

Wenn im Mietvertrag steht, dass Schönheitsreparaturen in Form von starren Fristen während der Mietdauer zu erfolgen haben, dann ist der Mieter nicht verpflichtet, die Schönheitsreparaturen durchzuführen.

Wenn im Mietvertrag steht, dass Schönheitsreparaturen ohne starre Fristen während der Mietdauer zu erfolgen haben, dann ist der Mieter verpflichtet, die Schönheitsreparaturen durchzuführen.

Beispiel:

Meine alte Mietwohnung musste ich renovieren. Im Mietvertrag steht:

Im Allgemeinen werden Schönheitsreparaturen in den Mieträumen in folgenden Zeitabständen erforderlich:
in Küchen, Bädern und Duschen: alle 3 Jahre
in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten: alle 5 Jahre
in anderen Nebenräumen: alle 7 Jahre


Hier sind zwar starre Fristen angegeben, aber diese werden durch die Formulierung "im Allgemeinen" wieder zu un-starren Fristen.

Ergo: ich musste die Wohnung renovieren. Das hat mir damals der Mieterverein bestätigt.
Nichts
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 142
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 19:52
Wohnort: In der Zeit vor dem Urknall

Re: arge/Umzug

Beitragvon Christinchen » So 27. Mai 2012, 12:57

an wen auch immer, danke für's zusammenführen, Kollega :lach:

Eve,
meine Vorschreiben haben Recht, es kommt darauf an, was im Mietvertrag steht.
Wurde die Wohnung unrenoviert übergeben, ist sie so auch wieder abzugeben - siehe dazu auch @Nichts zu den starren Fristen. Da hat sich grundlegend zugunsten der Mieter etwas verändert.
Besenrein wäre dann der richtige Übergabezustand.
Das beinhaltet eben, dass grobe Sachen wie Riesen-Dübellöcher zugeschmiert werden müssen und die Bude vollständig leer zu sein hat.
Fensterputzen gehört nicht dazu, grins, wollte eine Bekannte mal machen...tut nicht Not :lach:
lG
C
Christinchen
 

Re: arge/Umzug

Beitragvon WillyV. » So 27. Mai 2012, 13:19

Zu "im Allgemeinen", kommen noch Formulierungen wie "in der Regel" usw.
Hilfreich vom Deutschen Mieterbund "Das Mieterlexikon", aktuell die Ausgabe 2011/2012. Zu Schönheitsreperaturen S. 469 ff.

Einen Überblick hier: http://www.mieterverein-dortmund.de/mie ... tuell.html
Zuletzt geändert von WillyV. am So 27. Mai 2012, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
WillyV.
 

Re: arge/Umzug

Beitragvon Reiner Zufall » So 27. Mai 2012, 13:20

Vor etlichen Jahren habe ich mich im Unfrieden von einem großen, im Rhein-Main-Gebiet u. im Kölner Raum bekannten, Immobilienhai getrennt. Da ging es dann auch um u.a. die Kaution.
Die haben doch glatt eine Firma bestellt, die die Wohnung nochmal "professionell" gereinigt hat. Die haben Sachen gereinigt (habe die Rechnung gesehen), die es gar nicht gab. Zum Beispiel eine Fensterbank im Wohnzimmer...
Das Wohnzimmer hatte zum Balkon hin Fensterfläche vom Fußboden bis zur Decke. Also wo nehmen die da 'ne Fensterbank her?

Ein Handwerker hat angeblich Dutzende Bohrlöcher verschmieren müssen. Größere Bohrungen hatte ich lediglich zwei Stück u. die waren für ein großes Hängeregal in der Küche. Sonst nix, oder nur 3 mm Löcher für ein Bild oder so.
Die schreiben Phantasierechnungen, um sich die Kaution einzustreichen.

Ein Kumpel hier in Ffm ist Inhaber eines Immobiliengeschäfts. Der hat normal Kontakte zu Vermietern überall hin. Nur mit dem A**** hat er schon vor langer Zeit gebrochen.
Reiner Zufall
 

arge/Umzug

Beitragvon Offenbacherin1955 » Mi 30. Mai 2012, 04:47

War gestern bei der Mainarbeit, wegen Mietvertrag vorzeigen und klärung wegen Umzugsspedition Möbel :Aergerlich: Der Teamleiter Herr xxx war nicht . da nur die Vertretung eine Frau yyy. Sie meinte gleich wir bezahlen nur einen Transporter , ich sagte ich habe keinen Führerschein Möbel nur auf Dalien und nur bei Zebra , wenn ich das Geld abgezogen bekomme , warum kann ich dann nicht hingehen wo ich will? :furchtbar wuetend: Mein jetziger Vermieter besteht auf eine 3 monatige Kündigungsfrist , Frau yyy , wir bez. höchstens 1x Miete doppelt , ich Sie haben überhaupt noch keine Miete bez für mich , ja Arblg, zählt als Einkommen muss angerechnet werden. Ich komme da nicht mehr mit :Gruppe: LG Eve

Änd. RZ
Benutzeravatar
Offenbacherin1955
Stammuser *
Stammuser *
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 11:49
Wohnort: Offenbach

Re: arge/Umzug

Beitragvon Reiner Zufall » Mi 30. Mai 2012, 14:43

Bitte keine Realnamen verwenden!
Reiner Zufall
 

Re: arge/Umzug

Beitragvon Christinchen » Mi 30. Mai 2012, 16:04

Eve, hat man Dir das alles mal wieder nur "gesagt"?
Du hast einen schriftlichen Antrag gestellt (haste doch ausgedruckt, oder???), der muß zwingend schriftlich beschieden werden.
Erzählen tun die viel, ist ein schriftlicher Bescheid bereits da?
Lass' uns morgen telefonieren...
lG
C
Christinchen
 

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Kosten der Unterkunft / Betriebs-Warmwasserkosten / Renovierungskosten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron