erfolglose zwangberatung inklusive mobbing




Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon Christinchen » Sa 26. Mai 2012, 20:07

Helz, ich kann leider nichts Sachdienliches beitragen...ich will nur schreddern ;)
Nur kurz o.t.
@Kölsch, bist Du aus Aachen?
o.t.Ende
Christinchen
 

von Anzeige » Sa 26. Mai 2012, 20:07

Anzeige
 

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon Koelsch » Sa 26. Mai 2012, 20:25

Christinchen hat geschrieben:Helz, ich kann leider nichts Sachdienliches beitragen...ich will nur schreddern ;)
Nur kurz o.t.
@Kölsch, bist Du aus Aachen?
o.t.Ende


Nöö, aus Köln, wie der Nick nahelegt.

Aber der erwähnte Stammtisch für Selbstständige ist in Aachen. Geplant ist ein weiterer Stammtisch im Raum Krefeld/Viersen, ich denke mal, das wird im Herbst klappen.
Koelsch
 

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 26. Mai 2012, 20:29

helz schau einmal.

Eine Aktion des Berliner Arbeitslosenzentrums in Kooperation mit der Liga der Wohlfahrtsverbände und der Landesarmutskonferenz Berlin

http://www.beratung-kann-helfen.de/bera ... ellen.html


Erwerbslosenhilfe online
Die Hilfeplattform rund um Hartz4 und andere soziale Themen

http://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/forum/


BERLINER ARBEITSLOSENZENTRUM

http://www.berliner-arbeitslosenzentrum.de/


Verein für soziales Leben e.V.

http://www.sozialhilfe24.de/news/525/be ... -hartz-iv/

Katja Kipping

http://www.katja-kipping.de/topic/2.kontakt.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40356
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon helz » Sa 26. Mai 2012, 21:05

Koelsch hat geschrieben:So lange Du auch nur einen Cent ALG II beziehst, wird die KV vom JC gezahlt.


gut zu wissen
danke koelsch!

Auf die Wahl des SB dürftest Du ähnlich viel Einfluss haben wie auf die Wahl des für Dich zuständigen Finanzbeamten, nämlich so gut wie keinen.

von finanzbeamten habe ich mich nie gemobbt gefühlt



Ob es in Berlin kompetente Beratungsstellen gibt, die sich auch mit Selbstständigen auskennen. Keine Ahnung.

birgit hat mir da gerade ein wenig auf die sprünge geholfen … danke meine liebe :) :Gratulation:
helz
 

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon helz » Sa 26. Mai 2012, 21:07

Christinchen hat geschrieben:Helz, ich kann leider nichts Sachdienliches beitragen...ich will nur schreddern ;)


ich liebe schreddern … in einem amerikanischen forum nennen wir das "derailen" … also der zug entgleist.
und wir haben es uns dort zur aufgabe gemacht, jeden thread zu derailen. mein titel dort ist "Professional Derailer"
ja ich liebe es :)
helz
 

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon insomnia » Sa 26. Mai 2012, 21:46

helz,

wenn es zu vergeschreddert ist müssen wir wieder aufräumen, also bitte nicht Professional Derailer. :lach:
lg

Insomnia


Ich habe einen Tinnitus im Auge, ich sehe überall nur Pfeifen.
Benutzeravatar
insomnia
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 568
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 14:23
Wohnort: Zwischen Odenwald u. Taunus

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon Koelsch » Sa 26. Mai 2012, 21:46

Ich kann nicht sagen, ob die Berliner Beratungszentren sich mit den speziellen Problematiken von selbstständigen Aufstockern auskennen. Aus meinem "Dunstkreis" kenne ich nur die Beratungen in Köln und Bonn - da sieht's für Selbstständige ausgesprochen mau aus. Weiter kenne ich KAB Aachen - die sind für den Bereich absolut top besetzt und qualifizert (die organisieren auch den genannten Stammtisch).

Zu den beiden von Birgit genannten Foren sag ich mal lieber nix, in beiden bin ich auf Lebenszeit gesperrt, in einem davon sogar etwa 5 - 7 mal. Man mochte dort nicht, dass ich ab und an mal eine eigene Meinung zu Fragen des ALG II habe.
Koelsch
 

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 26. Mai 2012, 22:22

Zu die Qualität der Beratungsstellen die ich veröffentlicht habe kann ich nichts sagen. Die kenne ich selber auch nicht.

Aber Du kannst dich ja auch noch an die unabhängige Montagsdemo in Berlin wenden. Die E-Mail Adresse hast Du. Also von da weiß ich, dass sie ihr Bestes versuchen werden. Mit Hana bin ich schon sehr lange vernetzt. Ich würde auch den Kontakt herstellen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40356
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon WillyV. » Sa 26. Mai 2012, 22:30

Auch in Köln werden selbständige Aufstocker durch die KEAs mit Erfolg beraten.
Habe es selbst auch mit durchgeführt.

In Bochum gibt es den Norbert Hermann und seinen Rechtsanwaltsstammtisch.

In Berlin kann man sich auch an meinen guten Bekannten den RA Ludwig Zimmermann wenden.
Der hilft auch uneigennützig.

In Kiel der RA Helge Hildebrandt, Sozialberatung Kiel.
WillyV.
 

Re: erfolglose zwangberatung inklusive mobbing

Beitragvon Koelsch » Sa 26. Mai 2012, 23:48

Richtig, mit Norbert Hermann hab ich schon öfter kommuniziert, er hat sich mit dieser Problematik sehr intensiv beschäftigt. RA Zimmermann ist eine sehr kompetente Adresse und auch Helge Hildebrandt scheint mir, nach allem was ich bisher von ihm gelesen habe, "nicht ohne" zu sein.
Koelsch
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Kleingewerbe / Selbständigkeit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron