In diesen Großstädten ist eine Kindheit in Armut längst ...




Hier dürfen Gäste lesen.

In diesen Großstädten ist eine Kindheit in Armut längst ...

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 16. Jul 2014, 17:20

Fast 150.000 Berliner Kinder leben von Hartz IV

http://www.focus.de/finanzen/videos/kin ... 96086.html


Die Hartz-IV-Tabelle: In diesen Großstädten ist eine Kindheit in Armut längst Normalität
Die Wirtschaft in Deutschland boomt. Trotzdem sinkt die Zahl der Hartz-IV-Empfänger kaum. Das trifft auch viele Kinder. Eine Studie zeigt, in welchen Städten die meisten Minderjährigen von der Stütze leben.


http://www.focus.de/finanzen/kindheit-i ... 95739.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41267
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 16. Jul 2014, 17:20

Anzeige
 

Re: In diesen Großstädten ist eine Kindheit in Armut längst

Beitragvon susisonnenschein » Do 17. Jul 2014, 10:57

Jetzt bin ich doch ma ketzerisch :

das die politik ein interesse an (flaechendeckender )erwachsnen-,(und damit zwanglaeufig kinderarmut )hat, beweist sie ja seit jahrzehnten.

nun frage ich mich, was ist mit den eltern/potentiellen eltern, die sich seit jahrzehnten die verschaerfungs,-kuerzungsorgien fast widerstandslos bieten lassen, wohl wissend, das alles auf dem ruecken ihrer (potentiellen)Kinder landet ?

Wie siehts denn da mit der "zukunft "und deren Wichtigkeit aus ????

Die jetzt beklagte kinderarmut kam nicht von "jetzt "auf "nachher ", sie wurde geplant /ist planbar als folge der erwachsnenarmut...nur, die erwachsnen haetten sich wehren koennen /sollen, bei jedem einschnitt...die kinder koennens nicht !

das die politik ein interesse an armut hat...klar, logisch...welche interessen verfolgen die jetzt/zukuenftig von armut betroffnen und wie setzen sie ihre interessen durch/artikulieren sie ????

es gibt immer 2 :

einer, ders macht und einer, ders mit sich machen lässt(in dem fall zu lasten der kinder )
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Kinderarmut

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron