Ein Recht auf Urlaub?




Hier dürfen Gäste lesen.

Ein Recht auf Urlaub?

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 11. Aug 2014, 23:21

Ein Recht auf Urlaub?

Linken-Forderung nach Gratisferien für arme Kinder stößt auf Zustimmung und Kritik / Kinderschutzbund unterstützt Gutscheinmodell Gibt es ein Recht auf Urlaub? In Ferienzeiten will das kaum ein Politiker bestreiten, zumal wenn es um Kinder geht. Und so ist die Forderung der frisch aus Frankreich zurückgekehrten Linken-Chefin Katja Kipping nach Urlaubsgeld für Hartz-IV-Empfänger im sommerlichen Berlin auf ein positives Echo gestoßen.


http://www.svz.de/nachrichten/deutschla ... 83636.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41267
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 11. Aug 2014, 23:21

Anzeige
 

Re: Ein Recht auf Urlaub?

Beitragvon Linchen© » Do 14. Aug 2014, 17:49

In der alten Sozialhilfe gab es schon einen Urlaubszuschuss, bei alleinerziehenden Müttern oder Väter.
Dies sah so aus, alle zwei Jahre konnte man diesen Zuschuss beantragen, dieser galt für eine Woche und es gab 15 DM pro Tag und Person.
Als meine Kids klein waren, habe ich dies Angebot mehrfach in >Anspruch genommen.
Ich habe zwar gearbeitet, bezog aber ergänzend Sozialhilfe ...
Ich bin friedvoll und auch diplomatisch... aber ärgert man mich richtig, dann ist ein Kampfstier ein Chorknabe gegen mich...
Benutzeravatar
Linchen©
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 964
Registriert: Do 22. Dez 2011, 10:20
Wohnort: Kaltenkirchen



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Kinderarmut

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron