Deutschland, warum magst du keine Kinder?




Hier dürfen Gäste lesen.

Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 21. Jan 2013, 19:47

Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Deutschland mag Kinder nicht! Nur 15 Prozent der Bevölkerung halten Deutschland für kinderfreundlich, wie eine neue Studie zeigt. Damit sind wir Schlusslicht in Europa.


http://www.bild.de/ratgeber/kind-famili ... .bild.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41313
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 21. Jan 2013, 19:47

Anzeige
 

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Letisha » Do 21. Feb 2013, 14:53

Kinder werden nur von gut situierten Familien gemocht. Alles andere kostet ja nur Geld und die armen Mütter kriegen ja auch nur Kinder, um nicht arbeiten zu müssen.

Leider geht diese Denke auch von Politikern und Medien aus.
Letisha
 

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Prignitzer » Do 21. Feb 2013, 16:59

Jip, haben wir aktuell als wunderbare Vorlage. Erst beschwerten sich drei Mieter über unseren noch nicht einjährigen Sohn aufgrund seines Strampelns (Mehrere Unterlagen aus Decken, Teppich etc. reichten ihrer Meinung nach nicht, wobei die anführende Person sogar zwei Wohnung unter uns wohnt und "enorm Aufmerksam" ist!- Achtung 5stöckiger DDR Neubau mit 10 Mietparteien pro Aufgang) Als wir erklärten das wir unserer Mitwirkungspflicht nachgekommen sind und alles andere die Entwicklung des Kindes einschränken würde, kamen nötigende Aussagen.

Wir erklärten das man sich ja bei unserer Wohnungsbaugesellschaft beschweren könnten. Dabei in dem Gedanken, daß die zumindest wüssten was die Rechtssprechung dazu sagt. Kurz danach erhielten wir im Januar das erste Schreiben. Wir sollte persönlich zur Klärung eines Sachverhaltes im Büro des Verwalters erscheinen (Unserer Meinung nach um uns einzuschüchtern, da rechtlich keine Handhabe da ist und keine Begründung genannt wurde). Der "Sachverhalt" war die Begründung.

Wir verweigerten schriftlich und forderten die WBG auf, uns den Grund mitzuteilen. Letzte Woche dann das nächste Schreiben. Da wir nicht gekommen sind, wollte sich der Verwalter mit mehreren seiner Mitarbeiter bei uns einladen. Er erklärte er wolle diesen Dienstag in unsere Wohnung kommen und dort mit uns über den "Sachverhalt" sprechen. Jetzt hatte sich durch unsere Weigerung darüber mündlich zu sprechen, der "Sachverhalt" sogar noch "verhärtet. Für den Fall das wir uns diesem Versuch die Unverletzbarkeit der Wohnung freiwillig aufzugeben, hing auch gleich noch die Drohung mit einem Rechtsanwalt dran. Man versuchte also erst durch den Sachverhalt einen Sachverhalt zu kreieren und diesen dann als Begründung für unsere Weigerung zu benutzen. Reichlich schizophren.

Letzte Woche Freitag unsererseits ein Strafantrag per Onlineanzeige. Nach wenigen Minuten hatten wir bereits das Aktenzeichen erhalten. Was eine WBG mit tausenden Wohnungen davon hat gegen eine junge Familie mit kleinem Kind vorzugehen ist unverständlich. Wir sind da wirklich gespannt, welches Gestammel dann vor dem Richter kommt. Wahrscheinlich bekommt dann der Begriff "Schutzbehauptung" eine ganz neue Bedeutung.

Deutschland das Land der Kinderhasser. Hier sollen schon Babys den Kontrollzwängen geistig Verwirrter unterworfen werden. Benvenuti in Germania. Mit Spannung werden wir den Fortgang beobachten und bei Bedarf berichten.

Grüße aus Pritzwalk, Brandenburg

Maik (Senninger)
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

„Reicher Mann und armer Mann ,standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich.“ (Bertolt Brecht)
Benutzeravatar
Prignitzer
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 13:22
Wohnort: Pritzwalk (Prignitz)

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon susisonnenschein » Do 21. Feb 2013, 20:53

mal sehen , wie das ausgeht :denken:
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Letisha » Do 21. Feb 2013, 23:21

Nun ist Kind aber nicht gleich Kind und Eltern sind nicht gleich Eltern. Es gibt ruhige Kinder und es gibt laute Kinder. Es gibt gute Eltern, deren Kind auch schon mal laut ist, aber keine 24/7 und es gibt Eltern, die das Kind sogar noch anstacheln, möglichst laut zu sein und zwar gefühlte 24/7.
Letisha
 

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Prignitzer » Do 21. Feb 2013, 23:43

Nun ist Kind aber nicht gleich Kind und Eltern sind nicht gleich Eltern. Es gibt ruhige Kinder und es gibt laute Kinder. Es gibt gute Eltern, deren Kind auch schon mal laut ist, aber keine 24/7 und es gibt Eltern, die das Kind sogar noch anstacheln, möglichst laut zu sein und zwar gefühlte 24/7.


Ja gibt es so oder so. Wobei das Anstacheln meines Erachtens genauso Kindesmißbrauch ist. Mal davon abgesehen, daß ich denke, solche Eltern bilden "hoffentlich" die Minderheit.

Fest steht auf jeden Fall, daß der Staat nicht umsonst klar stellt, daß für Kinder eine Umgebung zu schaffen ist, in denen sie ihrem! Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. Was das gefühlte angeht, so fühlt sich eine Mietpartei schon durch Gespräche gestört, die auf dem öffentlichen Weg vor dem Block am hellichten Tag stattfinden. ab dem Punkt dürfte es dann keine Fragen mehr geben.
"Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

„Reicher Mann und armer Mann ,standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich.“ (Bertolt Brecht)
Benutzeravatar
Prignitzer
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 13:22
Wohnort: Pritzwalk (Prignitz)

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Letisha » Mo 25. Feb 2013, 14:23

Na ja, ein Kind muss auch lernen, dass es Grenzen gibt. Also z.B. nicht nach 20 Uhr in der Wohnung Fußball spielen. Es gibt auch leise Spiele.

Das bedeutet ja nicht, dass das Kind in seiner Entwicklung behindert wird, sonst könnte man ja auch sagen, Kind darf auch Nachts auf den Spielplatz, wenn es will und Nachts wie irre rumkreischen (was heutzutage leider zu oft der Fall ist, wenn man sieht, dass um 23 Uhr immer noch kleine Kinder durch die Stadt geschleppt werden).
Letisha
 

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Denkender » Mo 25. Feb 2013, 15:52

Birgit Kühr hat geschrieben:Deutschland, warum magst du keine Kinder?
Deutschland mag Kinder nicht! Nur 15 Prozent der Bevölkerung halten Deutschland für kinderfreundlich, wie eine neue Studie zeigt. Damit sind wir Schlusslicht in Europa.
http://www.bild.de/ratgeber/kind-famili ... .bild.html


Das darf uns ja auch nicht Wundern !
Wenn junge Menschen eine Familie gründen möchten, werden die doch schon im Vorfeld ausgebremst.

Wenn vom Staat erwartet wird, dass in unseren Land mehr Kinder geboren werden, dann sollte der Staat auch zumindest für die Rahmenbedingungen Sorge tragen.
Jungen Menschen werden schon bei der Überlegung eine Familie zu gründen, oft von der eigenen Existenzangst ausgebremst.
Eine berufliche Festeinstellung nach einer erfolgreichen Ausbildung wirkt bei den meisten jungen Menschen schon fast wie ein Lottogewinn.
Eine glückliche Familie mit Kinder hat auf dieser Basis gesehen schon Seltenheitswert.

In Deutschland sind Kinder einfach zu teuer geworden.
Jahr für Jahr steigen die Lebenshaltungskosten wie Strom, Wasser, Gas und Lebensmittel. Kaum noch wird einer im Tarif bezahlt, die Löhne stagnieren, aber nichts wird trotz Teuerung wirklich besser.
Kindergarten zu teuer, Essen zu teuer, je größer die Kinder werden umso schlimmer wird es. Und dann noch die von Erziehern und Lehrern entzogene Erziehungsgewalt.
Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Warum wundern wir uns eigentlich noch über solche Schlagzeilen in der Presse ?
Denkender
 

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 25. Feb 2013, 16:01

Was möchtest Du mit dioesem Satz ausdrücken?

Und dann noch die von Erziehern und Lehrern entzogene Erziehungsgewalt.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41313
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Deutschland, warum magst du keine Kinder?

Beitragvon susisonnenschein » Mo 25. Feb 2013, 16:17

hm.....ich frage mich grade ....in ländern , die ähnliche probleme wie deutschland in wirtschaftlicher art haben , gehen die geburtenzahlen nicht so dramatisch zurück(aber auch ) ... :denken: weder unter armen noch , unter wohlhabenderen...also, alleine am GELD (das kinder kosten )kanns also auch nich liegen ...vielleicht an der einstellung der deutschen an kindern prinzipiell ?


meiner meinung nach dürfte es auch ne mentalitätsfrage sein..in anderen ländern sind kinder eben weniger ein notwendiges übel , sondern werden (aus der tradition herraus )eher als "zukunft"betrachtet und gehören eben eher dazu . :denken:

ich frage mich . ob das, was man so als "ideale familie "in deutschland betrachtet , nicht eher ein überbleibsel der propaganda im dritten reich is ..(und in ähnlicher/nur angewandelter /modernisierter form wieder angestrebt wird und /oder noch nie aufgehört hat , zu existieren )

http://www.lerntippsammlung.de/Familien ... ismus.html

http://www.dhm.de/ausstellungen/lebenss ... /ns_10.htm

http://www.kollektives-gedaechtnis.de/t ... irth2.html
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Nächste


Ähnliche Beiträge

WARUM IST HARTZ IV SO SCHLECHT, HERR HEIL?
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1

Zurück zu Kinderarmut

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron