CPU-Lücke: Patch macht mehr Probleme als gedacht




CPU-Lücke: Patch macht mehr Probleme als gedacht

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 12. Jan 2018, 23:03

CPU-Lücke: Patch macht mehr Probleme als gedacht

Die Updates für die Sicherheitslücken „Spectre“ und „Meltdown“ in PC-Prozessoren machen mehr Probleme als erwartet. Nachdem AMD-Nutzer von zerschossenen Windows-Installationen berichtet haben und Microsoft über zu erwartende Leistungseinbußen informiert hat, zeigt sich nun, dass die Updates mehr Probleme machen, als zunächst geglaubt. Sie kosten nicht nur spürbar PC-Leistung, sondern führen auf Intel-Chips auch vereinzelt zu Neustarts.

Wie das IT-Portal „Heise“ unter Berufung auf erste offizielle Messungen durch Intel meldet, ist der Leistungsverlust auf gepatchten PCs größer als zunächst erwartet – vor allem, wenn man aus Tempogründen eine SSD als Systemfestplatte eingebaut hat. Hier kann das System nach dem Update um mehr als zehn Prozent langsamer laufen als zuvor. Intel beschwichtigt in einer Stellungnahme, diese Einbußen seien für das Gros der Nutzer kaum wahrnehmbar.


http://www.krone.at/1612643
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32951
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Fr 12. Jan 2018, 23:03

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Internet

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron