Wir sind jung. Wir sind stark.




Wir sind jung. Wir sind stark.

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 9. Apr 2016, 19:37

Wir sind jung. Wir sind stark.

Am 24. August 1992 stehen in Rostock-Lichtenhagen die Zeichen auf Sturm. Jugendliche ziehen durch die Straßen, um ihrem langweiligen Alltag zu entkommen. Ihren Frust richten sie auf die Asylbewerber im Sonnenblumenhaus. Unter den rechten Randalierern ist auch Politikersohn Stefan (Jonas Nay) ... - Burhan Qurbanis Debütfilm (2014) hatte Premiere auf dem Filmfestival in Rom.

24. August 1992, Rostock-Lichtenhagen, ein Tag, eine Nacht und die verhängnisvollen Folgen: Lien ist Vietnamesin und arbeitete bereits vor der Wende in Rostock. Sie lebt mit ihrer Familie im Ausländerwohnheim "Sonnenblumenhaus" und ist davon überzeugt, in Deutschland eine Heimat gefunden zu haben. Im Gegensatz zu ihren Landsleuten will sie unbedingt in Deutschland bleiben. Doch die Idee einer neuen Heimat wird zutiefst erschüttert, als sie und die anderen Bewohner am Ende dieses Tages in dem brennenden Haus ums Überleben kämpfen müssen.


http://www.arte.tv/guide/de/046350-000- ... sind-stark
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 42001
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Sa 9. Apr 2016, 19:37

Anzeige
 

Re: Wir sind jung. Wir sind stark.

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 9. Apr 2016, 19:38

Ich habe mir gestern bei Arte den Film im Fernsehen angesehen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 42001
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hier werden Kinofilme / Dokofilme vorgestellt

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron