URANBERGBAU - DIE WILDEN JAHRE BEI DER WISMUT




URANBERGBAU - DIE WILDEN JAHRE BEI DER WISMUT

Beitragvon Birgit Kühr » Di 3. Okt 2017, 12:54

URANBERGBAU - DIE WILDEN JAHRE BEI DER WISMUT

Arbeit, Alkohol und Prügeleien
Es ging rau zu in den Anfangsjahren der Wismut. Manche sagen sogar, es war "Wildwest". Prügeleien untereinander und Schlachten mit der Polizei waren an der Tagesordnung.

Die wilden Jahre bei der "Wismut"
Unter dem Tarnnamen "Wismut" wurde von 1946 an im Erzgebirge Uran gefördert. Nirgends konnte man so gut verdienen wie in dem gigantischen Unternehmen. Aber nirgendwo war die Arbeit auch gefährlicher.


http://www.mdr.de/damals/archiv/uranbergbau100.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32864
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 3. Okt 2017, 12:54

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

45 Jahre gearbeitet - 140 Euro Rente
Forum: Renten / Rentner und Altersarmut
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1
»Zehn Jahre Hartz IV sind genug!«
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0
Meine zehn Jahre mit Hartz IV
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1

Zurück zu Hier werden Kinofilme / Dokofilme vorgestellt

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron