Constantin Schreiber und die „Kinder des Koran“




Constantin Schreiber und die „Kinder des Koran“

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 31. Aug 2019, 12:22

Constantin Schreiber und die „Kinder des Koran“

Bereits das Buch Inside Islam (2017) des Journalisten Constantin Schreiber war eine mustergültige Arbeit. Schreiber hatte – keineswegs „undercover“, sondern sein Anliegen offen vortragend – diverse Moscheen in Deutschland besucht. Er hatte die Freitagspredigten übersetzt und mit den Imamen hinterher über die Inhalte sprechen wollen. Gefunden hatte er: oft ein Nicht-reden-wollen, bestenfalls weltfremdes Frömmlertum, häufig genug Haß und Hetze gegen das, was wir westliche Werte nennen.

Nun liegt sein neues Buch vor: Kinder des Koran. Was muslimische Schüler lernen. Schreiber hat sich dafür Schulbücher aus dem islamischen Raum vorgenommen.


http://www.pi-news.net/2019/08/constant ... des-koran/
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38777
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Sa 31. Aug 2019, 12:22

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hier werden Bücher vorgestellt

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron