Wohnkosten




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

Wohnkosten

Beitragvon Andreas Krödel » So 22. Okt 2017, 06:53

Zitat 1:
Wenn das Jobcenter die Wohnkosten als unangemessen betrachtet, müssen Hartz-IV-Empfänger umziehen – oder einen Teil ihrer Wohnkosten aus ihrem Grundbedarf decken. Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit zeigt: Bei den Wohnkosten von Hartz-IV-Empfängern konnten die Jobcenter auf diese Weise im gesamten letzten Jahr über 600 Millionen Euro sparen.

Zitat 1 Ende
Zitat 2:
Laut Auskunft der Bundesagentur für Arbeit ist das Zuzahlen zu Wohnkosten, die die Richtwerte überschreiten, die Regel. Bei unangemessenen Wohnkosten werden Hartz-IV-Empfänger von den Jobcentern zum Umzug aufgefordert. Sie haben in der Regel sechs Monate Zeit, um angemessenen Wohnraum zu beziehen. Nach Ablauf dieser Frist übernehmen Jobcenter dann nur noch die angemessenen und nicht mehr die tatsächlichen Wohnkosten.“
Zitat 2 Ende
Quelle:
http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/o-ton- ... mpfaengern

Es schreit die Menschenverachtung gen Himmel, was in der „BRD“ für Auswüchse entstanden sind - und „angemessenen Wohnraum“ und gar noch mit Behinderung zu finden, wird immer schwieriger!
Benutzeravatar
Andreas Krödel
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 16:56
Wohnort: Guben

von Anzeige » So 22. Okt 2017, 06:53

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron