Weniger Geld in nahezu allen Bereichen!




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

Weniger Geld in nahezu allen Bereichen!

Beitragvon Birgit Kühr » So 14. Jan 2018, 22:36

Weniger Geld in nahezu allen Bereichen!

2018 gibt es weniger Geld für die Jobcenter. Das wirkt sich entsprechend auf die Kunden aus. Ein-Euro-Jobs könnten wegfallen, deren Träger auch. Schuld daran sei die politische Hängepartie in Berlin, sagen einige.

Für das Jobcenter Vorpommern-Greifswald Süd und seine Kunden könnte 2018 ein durchaus schwieriges Jahr werden. In diesem Jahr stehen der Einrichtung mit 4,34 Millionen Euro nämlich rund 1,9 Millionen Euro weniger zur Verfügung als noch 2017. Das Geld wird vor allem für die Wiedereingliederung Langzeitarbeitsloser in den Arbeitsmarkt verwendet.

Geschäftsführer Christian Gärtner führt das Minus auf den Rückgang der betreuten Kunden und die stark reduzierte Gesamtfinanzierung der Jobcenter zurück. Es gebe weniger Bedarfsgemeinschaften und auch weniger erwerbsfähige Leistungsbezieher. Zudem erhalte das Jobcenter weniger Geld für die Betreuung von Flüchtlingen. Was bei den flüchtlingsbedingten Sondermitteln 2017 nicht ausgegeben wurde, konnte in andere Förderbereiche fließen. Nun werde hier erheblich gekürzt.


https://www.nordkurier.de/pasewalk/weni ... 63101.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30044
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » So 14. Jan 2018, 22:36

Anzeige
 

Re: Weniger Geld in nahezu allen Bereichen!

Beitragvon sixthsense » Mo 15. Jan 2018, 15:40

Den Ein-Euro-Jobs braucht man keine Träne nachweinen.
Gebt dem bargeldlosen Zahlungsverkehr KEINE CHANCE !!!
sixthsense
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 15:24



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron