Fehler beim Jobcenter bringt Familie in Not




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

Fehler beim Jobcenter bringt Familie in Not

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 25. Feb 2015, 13:53

Fehler beim Jobcenter bringt Familie in Not

Weil Anträge unbearbeitet blieben, waren Eltern dreier Kinder ohne Geld

Ein Hilferuf an die "Freie Presse" war Katja Banaschs letzte Hoffnung. Und tatsächlich: Einen Tag später wurde ihr Leistungsantrag vom Jobcenter bearbeitet und der Familie eine Barzahlung angeboten, um ihre Notsituation zu lindern. Seit Anfang des Jahres fehlte den Eltern von drei schulpflichtigen Kindern das ihnen zustehende Geld von der Behörde, weil der rechtzeitig eingereichte Weiterbewilligungsantrag nicht bearbeitet worden war. Die Folgen: "Wir konnten weder Mietzahlungen noch Stromrechnungen begleichen und hatten bereits Mahnungen erhalten", schildert die 29-Jährige, die in der Altenpflege für Mindestlohn arbeitet, während sich ihr Mann Dirk um die Kinder kümmert. "Auch für die Lebenshaltungskosten mussten wir uns Geld leihen. Dies ist unerträglich", sagt die Frau.


http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMN ... 124537.php
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 42286
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 25. Feb 2015, 13:53

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Wie ein Fehler mit 4 Dosen bei Ikea eine Frau in den Knast..
Forum: Offenes Forum Allgemeines
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0
FAMILIE LEBT VON HARTZ IV
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0

Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron