EKD-Ratsvorsitzender beklagt niedrige Hartz-IV-Sätze .......




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

EKD-Ratsvorsitzender beklagt niedrige Hartz-IV-Sätze .......

Beitragvon Birgit Kühr » Do 29. Mär 2018, 14:14

EKD-Ratsvorsitzender beklagt niedrige Hartz-IV-Sätze – in einem Land mit 5,8 Billionen Euro Privatvermögen

"In einem Land, in dem das private Geldvermögen auf 5,8 Billionen Euro angestiegen ist, dürfen wir es nicht zulassen, dass Schwache gegen Schwache ausgespielt werden," sagt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat von der Politik mehr Engagement bei der Armutsbekämpfung gefordert.

„In einem Land, in dem das private Geldvermögen auf 5,8 Billionen Euro angestiegen ist, dürfen wir es nicht zulassen, dass Schwache gegen Schwache ausgespielt werden, sondern müssen einen sozialen Ausgleich finden, der den Zusammenhalt und das Miteinander stärkt“, sagte Bedford-Strohm dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND).


https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 87866.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32876
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 29. Mär 2018, 14:14

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron