ein Jobcenter-Chef rechnet mit dem Hartz IV-System ab




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

ein Jobcenter-Chef rechnet mit dem Hartz IV-System ab

Beitragvon Mäuschen » Sa 6. Jul 2019, 17:11

Hartz IV müsse verändert werden, so die aktuelle Forderung des Hamburger Jobcenter-Chef

In den Reihen der Politik, der Betroffenen, der Richterschaft, Wissenschaft und in den Jobcentern selbst rumort es. Hartz IV steht zur Disposition. War der Kreis der Kritiker zu Beginn der Agenda 2010 vor allem in den Reihen der Erwerbslosen selbst zu verorten, kritisierten immer mehr Kreise die Auswüchse von Hartz IV. Nun meldet sich höchst persönlich der Chef der Jobcenter in Hamburg zu Wort. Im Hamburger Abendblatt fordert Dirk Heyden umfassende Reformen.

Hatte die SPD nach ihrem Wahldebakel verlautbaren lassen, man wolle “Hartz IV hinter sich lassen”, hat sich seit dem nicht viel getan, obwohl die Partei mitregierend ist. Doch an der Basis regt sich immer mehr Unmut. Der Leiter der Jobcenter in Hamburg fordert grundlegende Änderungen am Hartz IV System. Er selbst leitet alle Jobcenter in Hamburg, die für die Betreuung von 128.000 Hartz-IV-Bezieher zuständig sind.

Rahmenbedingungen haben sich heute verändert

Gegenüber der Zeitung betont zwar Heyden: „Wenn Sie mich nach meiner persönlichen Meinung fragen: Unser Sozialstaat ist richtig gut, auch im europäischen Vergleich.“ Jedoch schiebt dieser hinterher: „Und dennoch, nach knapp 15 Jahren wünschte ich mir, dass wir unsere Grundsicherung, umgangssprachlich ,Hartz IV’, einer konstruktiv-kritischen Bilanz unterziehen, weil sich die Rahmenbedingungen komplett verändert haben.“

Hartz IV zu kompliziert

Nach seiner Ansicht seien die gesetzlichen Regelungen viel zu komlex und kompliziert. „Im Jobcenter verursacht dies sehr hohen Aufwand und für unsere Bürger ist es teilweise schwer verständlich. Mehr als die Hälfte meiner Mitarbeiter kümmern sich um die Auszahlung der Mieten, Nebenkosten und anderer Leistungen und müssen dafür von ihren Kunden regelmäßig sämtliche Nachweise verlangen.“ Demnach müssten viele Regeln vereinfacht werden, um den Verwaltungsaufwand geringer zu gestalten. Das hätte auch den Vorteil, dass das Antragsprozedere für die Leistungsberechtigten insgesamt vereinfacht würde.

bei Interesse weiterlesen:
https://www.gegen-hartz.de/news/jetzt-r ... enter-chef









Benutzeravatar
Mäuschen
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 885
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 18:39

von Anzeige » Sa 6. Jul 2019, 17:11

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron