Daten-Skandal in Berliner Jobcenter




Diskussionsforum / Wir decken die Missstände auf

Hier dürfen Gäste lesen.

Daten-Skandal in Berliner Jobcenter

Beitragvon Birgit Kühr » Do 8. Mai 2014, 14:22

Daten-Skandal in Berliner Jobcenter

Mitarbeiter konnten ohne Berechtigung in einer Hartz-IV-Kundendatenbank sensible Informationen von Kollegen sehen. Diese Panne kann für Jobcenter-Mitarbeiter ziemlich unangenehm sein...

Handynummer, Privatanschrift, Kontodaten, familiäre Situation - um ihre rund 163.000 Hartz-IV-Kunden zu betreuen, speichern Berlins Jobcenter zahlreiche persönliche Informationen von Leistungsbeziehern in einer bundesweit zentralen Datenbank. Ihr Name: Zentrale Personen- und Datenverwaltung (Zpdv).


http://www.bz-berlin.de/bezirk/charlott ... 39150.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41252
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Do 8. Mai 2014, 14:22

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Hartz IV

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron